EMPURIABRAVA, 20.04.2019 - 00:27 Uhr

Strengere Prüfung bei Immobilienverkäufen

KATALONIEN / SPANIEN: Die Agencia Tributaria de Catalunya (ATC), die auf die Überprüfung der Preis-und Wertangaben bei Immobilienverkäufen spezialisiert ist, stellt regelmässig ihre Ergebnisse vor. Die Mitarbeiter überprüften in den vergangenen zwei Jahren knapp 50.000 Verkäufe und stellten dabei fest, dass die angegebenen Preise durchschnittlich um 32 % höher zu bewerten waren. Sie lösten entsprechende Nachforderungen an Steuern aus.

Besonders dramatisch wird die Steuerlast, wenn beispielsweise eine Schenkung oder Erbschaft nicht fristgerecht ins Grundbuch eingetragen wird. Je mehr Zeit vergeht, seit der Schenkungsvertrag notariell protokolliert wurde, aber die entsprechenden Steuern entweder nicht aufgebracht werden konnten oder einfach nicht bezahlt wurden, umso teurer wird es, wenn die Eintragung ins Grundbuch doch noch erfolgen soll.

Dienstag 19. März 2019 19.03.19 18:40

          

Weitere Meldungen: