EMPURIABRAVA, 20.04.2019 - 01:09 Uhr

Erste Badende in der Bucht von Roses gesichtet

ALT EMPORDÀ / KATALONIEN / SPANIEN: Nach verlässlichen Informationen der Kollegen vom “Diari de Girona” sollen am Sonntag in einigen Orten an der Costa Brava etliche Irre - Entschuldigung: Mutige - den Sprung ins 13-14 Grad “warme” (das sind gefühlte -100 Grad) Mittelmeer gewagt haben und sogar lebend wieder an Land gekrabbelt sein. Ob es Erfrierungen dritten Grades gab oder sonstige wichtige Körperteile zu Eiszapfen wurden, war nicht zu erfahren.

Ergänzung: Am 1. Januar waren schon einige Lebensmüde im Mittelmeer und darunter auch eine Handvoll in Roses und Empuriabrava. Ob diese mittlerweile wieder aufgetaut sind, wurde ARENA nicht mitgeteilt.

Montag 18. März 2019 18.03.19 22:31

          

Weitere Meldungen: