EMPURIABRAVA, 20.05.2019 - 00:48 Uhr

Deutsches Bier aus Barcelona: Moritz

BARCELONA / KATALONIEN / SPANIEN: Früh kam Barcelona in den Genuss deutschen Bieres. Im Jahre 1851 machte sich ein junger Mann namens Louis Moritz Trautmann aus dem elsässischen Pfaffenhofen auf den Weg nach Barcelona. Barcelona begann in diesen Jahren gerade, sich industriell zu entwickeln. Im Raval-Viertel nahe den Ramblas fand Trautmann eine kleine Fabrik, die er kaufte und in den folgenden Jahren zu einer großen Brauerei ausbaute. 1978 wurde die Produktion jedoch eingestellt. Die Wiedereinführung im Jahr 2004 erfolgte zaghaft und ohne große Werbekampagnen.

Inzwischen ist Moritz in Barcelona zum Kultbier avanciert, die Brauerei liefert ihre Biere nach ganz Spanien und in weitere 15 Länder. Die jährlichen Zuwachsraten belaufen sich im zweistelligen Prozent, die Jahresproduktion liegt bei mehreren Millionen Liter.

Im Vergleich zu den spanischen Bier-Riesen wie Estrella, San Miguel oder Cruzcampo besetzt Moritz eher die Nische für Feinschmecker. Das zeigt sich auch preislich, denn eine Flasche Moritz kostet schon mehr wie eine Flasche der Mitbewerber.

Donnerstag 14. März 2019 14.03.19 21:12

          

Weitere Meldungen: