EMPURIABRAVA, 20.05.2019 - 01:12 Uhr

Rathaus Castelló auf der ITB in Berlin – Man will das deutsche Publikum zurückgewinnen

EMPURIABRAVA / CASTELLÓ / KATALONIEN: Die Gemeinde Castelló d'Empúries / Empuriabrava präsentierte sich vom 6. bis zum 10. März auf der Internationalen Touristikmesse in Berlin (ITB). Die Messe gilt als weltweit wichtigstes Treffen auf diesem Sektor und an fünf Tagen – drei davon waren nur für „Profis“ reserviert – konnte man zeigen, was man zu bieten hat – und da braucht sich die Gemeinde ja nun wahrlich nicht zu verstecken.

Castelló hatte seinen Stand gemeinsam mit Tourismuspatronat Costa Brava und man konnte diverse Treffen mit den wichtigsten Reiseanbietern Deutschlands und Europas wahrnehmen. Die Repräsentanten aus Castelló wiesen in erster Linie auf den Sporthafen, die Kanäle der Marina Empuriabrava und die kulturellen Möglichkeiten und die abwechslungsreiche Natur hin.

Nach Aussage des Rathauses war der deutsche Markt für Empuriabrava schon immer sehr wichtig und man versucht nun, verlorenes Terrain zurückzugewinnen. Man möchte laut der für den Tourismus verantwortlichen Ratsfrau Helena Solana durch Präsenz überzeugen – so wie schon vorher auf der Campingmesse in Essen oder der Boot in Düsseldorf – und das sei in diesem Jahr bislang sehr gut gelungen.

Die ITB in Zahlen: 6 Kontinente waren vertreten, mehr als 180 Länder, 1.000 der wichtigsten Reise-Einkäufer, 10.000 Stände bzw. Vertretungen, 110.000 Fachleute, 100.000 Teilnehmer, 160.000 qm Ausstellungsfläche, sieben Milliarden Euro Umsatz.

Bleibt abzuwarten, ob sich der Aufwand gelohnt hat. Das Rathaus jedenfalls ist optimistisch, was dies angeht und man geht davon aus, dass der deutsche Markt in Empuriabrava sich in diesem und in den nächsten Jahren wieder erholen wird

Montag 11. März 2019 11.03.19 20:01

          

Weitere Meldungen: