EMPURIABRAVA, 05.08.2020 - 19:08 Uhr

Rotes Kreuz setzt 49 Rettungsschwimmer ein

Provinz Girona / KATALONIEN / SPANIEN: Das Rote Kreuz hat in diesem Sommer an 20 Stränden der Provinz Girona 49 Rettungsschwimmer – u.a. in Empuriabrava -  im Einsatz. Die Rettungsschwimmer sind den Sommer über täglich im Einsatz und sind verantwortlich für die Überwachung, die Prävention und natürlich die Rettung von sich in Not befindlichen Personen.

Im letzten Jahr mussten die Mitarbeiter des Roten Kreuzes 5.697 Mal Hinweise an Schwimmer und Boote geben, 5.702 Mal Erste Hilfe leisten, 36 Menschen aus dem Wasser retten und 559 Mal den Psychologen spielen, sprich eine soziale Beratung tätigen.

Sogar behinderten Menschen kann im Wasser geholfen werden und man verfügt (fast) überall über „Amphibien-Rollstühle“, also Rollstühle, die man ins Wasser fahren kann und auf denen sich statt eines normalen Sitzes eine aufblasbare Liege- oder Sitzfläche befindet.

Montag 18. Juli 2016 18.07.16 21:22

          

Weitere Meldungen: