EMPURIABRAVA, 05.08.2020 - 17:50 Uhr

Gelungenes Carmen-Fest in Empuriabrava

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Die vergangenen Tage in Empuriabrava waren spannend. Die viertägigen Feiern zu Ehren der Heiligen Carmen, der Schutzheiligen der Fischer, standen in Empuriabrava an und das Rathaus hatte ein gewaltiges Programm auf die Beine gestellt. Um es vorweg zu nehmen: selten konnte solch ein Andrang zu den Veranstaltungen am Strand verzeichnet werden und wenn etwas geboten wurde, was es zumeist rappelvoll – und das trotz eines nicht gerade wenig stürmischen Tramuntana-Wind an den ersten beiden Tagen.

Traditionell „rappelte“ es speziell am Samstag und Sonntag am meisten und schon die Kanalrundfahrt der Figur der Heiligen Carmen war von der Zuschauerresonanz gewaltig. Beim anschliessenden Bratwurstessen am Strand kamen die Bräter kaum nach vor lauter Andrang und die dann auftretenden lebenden Menschentürme sorgten für Begeisterungsstürme, krabbelten diese doch teilweise in „fünf menschlichen Schichten“ übereinander und erreichten Höhen von gut zehn Metern.  Zum anschliessenden Konzert zweiter Rumba-Combos wurde dann noch fleissig getanzt.

Am Sonntag gab es am späten Nachmittag Vorführungen am Strand von muskulösen und geschickten Menschen bei der „Festa Urbana“, sogenannte „Food-Trucks“ und später ein Sardinenessen sorgten für das leibliche Wohl und anschliessend sorgten dann Flötenspieler und Giganten bei einem Umzug für Stimmung. Danach gab es mehrere Musikvorführungen mit Fischergesängen und später Tanzmusik. Den krönenden Abschluss bildete dann ein schönes Feuerwerk, der das Publikum zu spontanem Applaus hinriss.

Wie gesagt: ein schönes und gut organisiertes Fest mit vielen Höhepunkten, das vom Publikum auch intensiv angenommen wurde.

Montag 18. Juli 2016 18.07.16 21:38

          

Weitere Meldungen: