EMPURIABRAVA, 15.12.2019 - 13:48 Uhr

Am Sonntag kommt der katalanische Superstar Lluís Llach nach Castelló

CASTELLÓ D'EMPÚRIES / KATALONIEN / SPANIEN: Grosse Ehre für Castelló d’Empúries: am Sonntag, den 20. September kommt der in GANZ Spanien beliebte Liedermacher Lluís Llach nach Castelló d’Empúries. Er wird allerdings nicht singen, sondern in seiner Eigenschaft als Politiker für die Unabhängigkeit Kataloniens für das Parteienbündnis „Junts pel Sí“ sprechen. Gemeinsam mit Anna Caula, Natàlia Figueras und Dolors Bassa – alles Politikerinnen – wird er um 12.00 Uhr auf der Pista del Palau dels Comtes zu den Besuchern sprechen und wird versuchen zu überzeugen, am 27. September für „Junts pel Sí“ zu stimmen.

Llach stammt gebürtig aus der Provinz Girona und sagt von sich selber, das er schon seit ewigen Zeiten Nationalist ist, er aber in der Vergangenheit grosse Probleme hatte, dies zu zeigen. Zu Francos Zeiten wurde er regelrecht verfolgt und hatte Auftrittsverbot und musste für Jahre nach Frankreich ins Exil.

Seine musikalischen Kollegen aus den 60er und 70er Jahren Joan Manel Serrat und Maria del Mar Bonet  haben sich schon vor langer Zeit positioniert und für ein unabhängiges Katalonien gekämpft. Llach selber lebte die letzten Jahren eher zurückgezogen in dem Dorf Porrera und widmete sich der Winzerei und Literatur.

Man nimmt an, dass ihn das im Jahr 2013 ausgetragene Konzert „Freedom for Catalonia“ im ausverkauften Stadion des FC Barcelona, dem Camp Nou, umgestimmt hat, denn seitdem setzt er sich massiv für die Unabhängigkeit ein.

Am Sonntag nun spricht er in Castelló d’Empúries über seine Ziele. Es muss davon ausgegangen werden, dass die Veranstaltung komplett in katalanischer Sprache abgehalten wird, sodass es für Ausländer recht schwierig sein dürfte, dem zu folgen. Trotzdem ist nach Angaben jeder Besucher herzlich willkommen.

Foto: „Lluís Llach“ von innoxiuss aus Catalonia - Flickr. Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons

Freitag 18. September 2015 18.09.15 20:01

          

Weitere Meldungen: