EMPURIABRAVA, 11.08.2020 - 02:44 Uhr

Katalonien: Historische Gemälde angekauft

KATALONIEN / SPANIEN: Anlässlich des bevorstehenden 300. Jahrestages der Niederlage Kataloniens bei dem Angriff des Bourbonenkönigs Felipe Quinto (Philipp der V.) im Jahr 1714, will das neue Kulturzentrum der Ciutat Vella mit Neuerwerbungen glänzen. Für 12.660 Euro kaufte das Museum drei historische Gemälde an, die den Herzog de la Mina, Kaiser Karl den Sechsten und seine Ehefrau Isabel Christina von Braunschweig-Wolfenbüttel zeigen. Karl der Sechste lebte von 1685 bis 1740 und war gleichzeitig Erzherzog Karl von Habsburg.

Der bourbonische Gouverneur von Katalonien, Jaime Miguel de Guzman Dávalos Spínola, Herzog de la Mina, lebte von 1690 bis 1767. Er trat das Gouverneursamt an, nachdem die Habsburger besiegt worden waren. Obwohl die Gemälde nach Ansicht von Fachleuten keinen besonders herausgehobenen Wert darstellen, beziehen sie ihre Bedeutung doch aus der Tatsache, dass aus jener historisch wichtigen Epoche kaum Bilder überliefert sind.

Samstag 05. Januar 2013 05.01.13 19:29

          

Weitere Meldungen: