EMPURIABRAVA, 12.11.2019 - 00:13 Uhr

Figueres: Illegale Mobilfunkantennen sollen abgerissen werden

FIGUERES / KATALONIEN / SPANIEN: Das Rathaus in Figueres will zum letzten Mittel greifen: illegal von Mobilfunkbetreibern aufgestellte Antennen sollen, wenn man sich nicht schnellstens einigt – von städtischen Mitarbeitern abgerissen werden. Schon seit einigen Jahren schwelt ein Streit zwischen den Anbietern und der Stadt, jedoch passierte bisher nichts. Figueres hat den Anbietern zwölf Punkte in der Stadt zugewiesen, wo die riesigen Antennen installiert werden dürfen, aber Bedingung ist, dass die alten ohne Genehmigung errichteten verschwinden. Massive Proteste der Anlieger hatten dazu geführt, dass die Gemeinde nun rigoros vorgehen will, aber auf die Mitarbeit und Verständnis von Telefónica, Vodafone und Co. zählt.

Aufgrund der bisherigen gesetzlichen Regelung war es dem Rathaus nicht möglich, entschieden einzuschreiten. Hätte man die Antennen abgerissen, hätte man mit Klagen der Betreiber und entsprechenden Entschädigungszahlungen rechnen müssen. Und diese wären möglicherweise sehr hoch ausgefallen, da man nicht über die entsprechenden Werkzeuge und Geräte verfügt, die Antennen ordentlich zu demontieren und man hätte auf die brutale Weise vorgehen müssen: mit Gewalt abknicken und weg damit.

Montag 16. Januar 2012 16.01.12 21:10

          

Weitere Meldungen: