EMPURIABRAVA, 23.02.2020 - 20:36 Uhr

Tourismus-Ehrenmedaille für Juli Soler, Mitinhaber des Restaurants El Bulli

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Juli Soler, einer der Inhaber des ehemaligen Restaurants El Bulli in Roses, das im Sommer dieses Jahres seine Pforten schloss, erhielt am Dienstag vom katalanischen Präsidenten Artur Mas die Tourismus-Ehrenmedaille 2011 überreicht.

Extra zu diesem Ereignis war eine kleine Delegation aus Roses in die katalanische Hauptstadt zum Palau de la Generalitat gereist, um dem Akt beizuwohnen.

Präsident Mas verteilte insgesamt 22 Medaillen an Personen, Institutionen und Firmen, die sich um den Tourismus in Katalonien verdient gemacht haben und von den zwei Ehrenmedaillen erhielt eben eine Juli Soler, der 30 Jahre lang die Fahne der katalanischen Küche hochgehalten hatte und diese in der Welt berühmt machte. Soler stand während der ganzen Zeit im Schatten des „Aushängeschildes“ des El Bulli, Ferran Adrià, der die Interessen des Ladens nach aussen vertreten hatte, während Juli Soler im Hintergrund die Fäden zog. Nichtsdestotrotz arbeitete er mit einigen der besten Köche der Welt zusammen, darunter Yves Kramer, Jean-Paul Vinay, Christian Lutaud, Fermí Puig und Xavier Sagristà und vereinte deren Stile plus der Innovation des Ferran Adrià zu einem avantgardistischen Ganzen.

Aus Roses waren die Tourismus-Abgeordnte Montse Midan, der Wirtschaftsabgeordnete Manel Escobar, der Kulturdezernent Marc Danés, der Geschäftsmann Miquel Gotanegra und der Sallchef des El Bulli, Lluís García anwesend. Bürgermeister Carles Pàramo hielt sich in Madrid auf, wo er zur gleichen Zeit als Abgeordneter im spanischen Parlament vereidigt wurde – das sollte ein triftiger Grund gewesen sein, nicht an dem Festakt in Barcelona teilzunehmen.

Mittwoch 14. Dezember 2011 14.12.11 21:40

          

Weitere Meldungen: