EMPURIABRAVA, 23.02.2020 - 20:28 Uhr

Flughafen Girona verlor im November 54,1% Passagiere

GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Der November dieses Jahres war für den Airport Girona der verlustreichste der vergangen Jahre. Um sage und schreibe 54,1% ging die Zahl der Passagiere gegenüber dem vergleichbaren Monat des Vorjahres zurück und man zählte nur 96.080 Personen. Damit fiel Girona im landesweiten Ranking der Flughäfen auf Position 17 zurück – zum Vergleich: vor knapp zwei Jahren lag man noch regelmässig zwischen Platz sieben und neun.

Grund für diesen fürchterlichen Rückgang ist natürlich Ryanair, die praktisch einzige Linie, die Girona anfliegt. Durch die Kürzung der Verbindungen und Frequenzen wegen der Streitigkeiten mit der katalanischen Regierung auf ein Minimum – und nur, um die vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen – kam es zu diesem Aderlass.

Von Januar bis November zählte man am Flughafen Girona 2.912.910 Gäste, was gegenüber 2010 einen Rückgang von 37,7% bedeutet.

Die Flughafenleitung ist jedoch optimistisch, dass die Zahlen ab April 2012 wieder kräftig anziehen werden, nachdem sich die irische Billigfluggesellschaft und die Generalitat sich letztendlich doch zusammengerauft und ein neues Abkommen getroffen haben.

Der Flughafen Reus bei Tarragona ist der mit den höchsten Einbussen überhaupt in ganz Spanien: im November betrug der Rückgang 93,1%. Demgegenüber konnte Barcelona-Prat noch einmal um 6,7% zulegen.

Mittwoch 14. Dezember 2011 14.12.11 21:39

          

Weitere Meldungen: