EMPURIABRAVA, 23.02.2020 - 21:29 Uhr

Familien-Drama auf Teneriffa

TENERIFFA / SPANIEN: Ein 5-jähriger Junge und seine 11-jährige Schwester wurden am Dienstag um 16.21 Uhr tot in ihrem Elternhaus auf Teneriffa gefunden. Die Familie hatte ein Haus in Vistabella de Santa Cruz.

Die Tante der Kinder ging am selben Morgen zur Polizei, um Hilfe für die Kinder zu bekommen. Ihre Tante vermutete schon seit längerem, dass ihre Schwester die Kinder vernachlässigte. Geistesgegenwärtig informierte die Tante die Rettungskräfte, dass ihre Schwester depressiv ist und sie nicht wisse, wie sie auf die Rettungskräfte reagieren wird.

Als die Rettungskräfte am Ort des Geschehens ankamen und sich Zugang zum Haus verschafft hatten, standen sie vor einem regelrechten Massaker. Sie fanden den Jungen und das Mädchen leblos am Boden liegen.

In einem anderen Raum fanden sie den 54-jährigen Vater und die Mutter. Der Vater wies kleine Schnitte am Handgelenk auf. Die Mutter der Kinder saß völlig desorientiert und mit Würgemalen am Hals auf dem Boden.

Die verletzten Eltern wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Sie werden unter Polizeibewachung gestellt, bis geklärt ist, was vorgefallen war.
Wie ein Familien-Mitglied sagte, hatte das Paar psychische Probleme. In der Vergangenheit hatte das Paar schon mehrfach psychiatrische Hilfe in Anspruch genommen.

Die Polizei vermutet, dass die Kinder schon länger als 24 Stunden tot waren.
Quelle: www.comprendes.de

Mittwoch 14. Dezember 2011 14.12.11 21:23

          

Weitere Meldungen: