EMPURIABRAVA, 02.10.2022 - 21:13 Uhr

Preis für Wohnraum in der Provinz Girona ist im letzten Jahr um 6,6 % gestiegen

GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Der Preis für Wohnraum in der Provinz Girona ist im letzten Jahr um 6,6 % gestiegen. Nach den Daten der Schätzungsgesellschaft Tinsa lag der durchschnittliche Wert der Immobilien im zweiten Quartal des Jahres bei 1.667 Euro pro Quadratmeter, was ebenfalls einen Anstieg von 2,1 % gegenüber dem ersten Quartal 2021 bedeutet.

Girona ist die katalanische Provinz, in der die Immobilienpreise im letzten Jahr am stärksten gestiegen sind. Tatsächlich liegt der Durchschnitt für Katalonien bei 5,3 %, und nur die Bezirke von Girona liegen über diesem Durchschnitt. Tarragona (+5,1 %), Barcelona (+4,2 %) und Lleida (+3,1 %) verzeichneten in den letzten zwölf Monaten einen weniger starken Anstieg.

Im Gegensatz dazu liegt Girona unter dem spanischen Durchschnitt, der im letzten Jahr einen Anstieg der Immobilienpreise um 8,2 % verzeichnete. Im letzten Quartal betrug der Anstieg 2,4 %, was bedeutet, dass der Durchschnittswert in ganz Spanien bei 1.685 Euro pro Quadratmeter liegt.

Der Wert der durchschnittlichen Hypothek in den Bezirken von Girona beträgt 141.720 Euro, 30.000 Euro mehrr als in Tarragona und 35.000 Euro teurer als in Lleida, aber 36.000 Euro billiger als in Barcelona. Die durchschnittliche Hypothek in Girona liegt ebenfalls über dem nationalen Durchschnitt (140.203 Euro).

Donnerstag, 2022-06-30 17:23

  

< 1 2

Donnerstag 2022-06-30

Dreieinhalb Stunden lang brennt es auf der Mülldeponie Pedret i Marzà bei Figueres

PEDRET I MARZÀ / KATALONIEN / SPANIEN: Feuerwehrleute der katalanischen Regierung arbeiteten die ganze Nacht und die frühen Morgenstunden hindurch an einem Feuer, das vor der Mülldeponie in der Gemeinde Pedret i Marzà...mehr

Donnerstag 2022-06-30

Barcelona verschärft sein Vorgehen gegen nicht lizenzierte Fahrradtaxis

BARCELONA / KATALONIEN / SPANIEN: Das Rathaus in Barcelona hat das "praktische Verschwinden" von Fahrradtaxis in der Stadt festgestellt, nachdem man die Kampagne zum Verbot des Verkehrs von Fahrzeugen, die nicht...mehr

< 1 2