EMPURIABRAVA, 02.10.2022 - 21:29 Uhr

Studie über das seltsame Verhalten des Coronavirus im Alt Empordà

ALT EMPORDÀ / KATALONIEN / SPANIEN: Von März 2020 bis April 2022 hat sich die Coronavirus-Pandemie im Alt Empordà auf besondere Weise entwickelt und unterscheidet sich vom Durchschnitt für ganz Katalonien. Dies geht aus den jüngsten Infografiken von INDIKA hervor, dem Gesundheits- und Sozialzentrum Alt Empordà, das von der Gesundheitsstiftung Empordà (FSE) als Beobachtungsstelle gefördert wird. Die komplexe soziodemografische Realität des Alt Empordà und die Nutzung der Ressourcen des Gesundheits- und Sozialsystems könnten einige der festgestellten Unterschiede erklären.

Es gab eine Welle mehr als in den meisten katalanischen Bezirken (im Sommer 2020), was auch in der Stadt Lleida der Fall war. Als Folge dieser besonderen soziodemografischen Gegebenheiten gehört das Alt Empordà in diesen beiden Jahren der Pandemie zu den Bezirken Kataloniens mit der niedrigsten Durchimpfungsrate (76,04 % der Bevölkerung mit der ersten Dosis geimpft, 74,37 % der Bevölkerung vollständig geimpft).

Obwohl es sich um einen Bezirk handelt, in dem die Zahl der festgestellten Fälle von Cóvid-19 im Vergleich zum Rest Kataloniens niedriger ist (28.053 in Alt Empordà, 29.821 in Girona, 30.537 in Katalonien), ist die daraus resultierende Zahl der Einweisungen pro 100.000 Einwohner höher (1.342 in Alt Empordà, 1.065 in Girona, 1.196 in Katalonien). Die Einkommensquote ist im Alt Empordà höher und die Sterbeziffer niedriger (235 in Alt Empordà, 282 in Girona und 343 in Katalonien).

Aus der Analyse der Daten lassen sich weitere Schlussfolgerungen ziehen, in diesem Fall in Anlehnung an den Trend im übrigen Katalonien. Covid-19 wird häufiger bei Patienten über 40 Jahren und bei Männern aufgenommen. Und der Prozentsatz der mit dem Coronavirus eingewiesenen Patienten aus Ländern mit niedrigem Einkommen ist höher als derjenige spanischer Staatsangehörigkeit. So zeigt sich, dass bei einer Analyse der Einweisungen nach Herkunftsland der Patienten aus Bolivien an erster Stelle steht (25 %), gefolgt von Honduras (20 %), Kolumbien (19 %), Marokko (17 %) und Spanien (13 %).

"Wie erwartet, bleibt das Virus latent vorhanden, und die Prävalenz von Covid-19 schwankt, wenn auch in geringerem Ausmaß. Es ist wichtig, die Besonderheiten des Alt Empordà für die künftige Prävention und die Planung von Maßnahmen im Gesundheits- und Sozialbereich zu berücksichtigen", meint der Direktor für Innovation und Forschung der Fundació Salut Empordà, der Arzt Pere Plaja.

Donnerstag, 2022-06-30 17:25

  

1 2 >

Donnerstag 2022-06-30

“Don Fahrrad” ist noch unterwegs - Teil 3 der Strampelei von Monheim nach Empuriabrava

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Unser lokaler Held “Don Fahrrad” Wolgang Strate, der sich über rund 2.600 Kilometer von Monheim (bei Leverkusen) über Frankreich, dem Baskenland und dann in Katalonien bis Empuriabrava...mehr

Donnerstag 2022-06-30

Drei Verhaftete wegen Raub und Bedrohung mit Messer und Pfefferspray in Empuriabrava

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Beamte der Mossos d'Esquadra von der Polizeistation Roses nahmen am 26. Juni zwei Männer im Alter von 22 und 26 Jahren sowie einen Minderjährigen als Verdächtige eines Raubüberfalls mit...mehr

Donnerstag 2022-06-30

Ryanair-Kabinenpersonal begann heute mit drei neuen Streiktagen bis zum 2.Juli

GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Das Kabinenpersonal von Ryanair begann am heutigen Donnerstag den zweiten von drei Streiktagen, um einen neuen Tarifvertrag zu fordern, was sich auf die bis zum 2. Juli geplanten Flüge...mehr

Donnerstag 2022-06-30

Zwei Tanzprogramme des Bayerischen Staatsballetts bilden den Auftakt des Peralada-Festivals

PERALADA / KATALONIEN / SPANIEN: Das Festival des Castell de Peralada wird nächste Woche mit dem Tanz des Bayerischen Staatsballetts eröffnet, das ein Doppelprogramm mit fünf Stücken aufführt. Der künstlerische Leiter des...mehr

Donnerstag 2022-06-30

Castelló wird sich diesen Sommer um die Grüne Flagge für Nachhaltigkeit bewerben

CASTELLÓ / KATALONIEN / SPANIEN: Ecovidrio, die gemeinnützige Organisation, die für das Recycling von Glasverpackungen in Spanien zuständig ist, startet die dritte Auflage der Bewerbung für die Grüne Flagge. Mit dieser...mehr

Donnerstag 2022-06-30

Dreieinhalb Stunden lang brennt es auf der Mülldeponie Pedret i Marzà bei Figueres

PEDRET I MARZÀ / KATALONIEN / SPANIEN: Feuerwehrleute der katalanischen Regierung arbeiteten die ganze Nacht und die frühen Morgenstunden hindurch an einem Feuer, das vor der Mülldeponie in der Gemeinde Pedret i Marzà...mehr

1 2 >