EMPURIABRAVA, 06.02.2023 - 09:53 Uhr

Möglicher Offshore-Windpark plant erstes Windrad 14 Kilometer vom Cap de Creus entfernt

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN:  Die Projektträger des Offshore-Windparks in der Bucht von Roses, Tramuntana Park, haben Änderungen am ursprünglichen Vorschlag angekündigt, um die Installation weiter von der Küste weg zu verlegen. Konkret planen sie, die dem Park am nächsten gelegene Windturbine, die im Durchschnitt 24 Kilometer von der Bucht entfernt sein wird, von 10 Kilometer auf 14 Kilometer vom Cap de Creus zu verlegen. Die Maßnahme, so sagen sie, entspricht dem Willen, "die visuellen Auswirkungen zu minimieren" und sucht den Konsens mit den Gegnern der Pläne nach Treffen mit etwa dreißig Einrichtungen seit Ende Januar. Die Projektträger erinnern auch daran, dass sie noch an der "Definition" des Projekts "Hand in Hand mit dem Gebiet" arbeiten und dass kein offizielles Verfahren mit der Generalitat oder dem Staat eingeleitet wurde.

Tatsächlich haben sich mehrere Unternehmen in einer Plattform “Stop offshore wind macroparc” zusammengeschlossen. Darüber hinaus haben die sechs von der Anlage betroffenen Gemeinden - u.a. Castelló und Roses - wiederholt ihre Bedenken gegen das Projekt geäußert und darum gebeten, es zurückzustellen.

Der Tramuntana-Park versichert, dass sich das Projekt noch in der "Definitions- und Konsensphase" befindet und bekräftigt, dass keine offiziellen Schritte mit der Verwaltung unternommen wurden. Sie bestehen auch darauf, dass das Projekt "fast vollständig in einem permanenten Sperrgebiet" liegt, das von den Fischern von Roses definiert wurde, "und dass die Maßnahme darauf abzielt", es in das Gebiet zu integrieren.

Die Projektträger bestehen jedoch darauf, dass sie weiterhin "Hand in Hand mit dem Gebiet an der Definition eines Projekts arbeiten werden, das im Wesentlichen als eine energetische, wirtschaftliche und ökologische Chance für das Empordà konzipiert ist".

Die Prognose ist, dass der Park bis zum Jahr 2026 in vollem Betrieb etwa 500mW saubere Energie produzieren kann und dies entspricht 45% der aktuellen Nachfrage der gesamten Provinz Girona.
Symbolfoto

Mittwoch, 2021-03-31 21:24

  

1 2 >

Mittwoch 2021-03-31

Rathaus ändert die Bauverordnungen für die Sommermonate in Castelló und Empuriabrava

CASTELLÓ / EMPURIABRAVA / KATALONIEN:  Bei der Ratssitzung in der letzten Woche wurde mit 16 Stimmen und einer Enthaltung die Änderung der Verordnung über das Zusammenleben, den Zivilschutz und die Nutzung...mehr

Mittwoch 2021-03-31

Die Oster-Öffnungszeiten von Seppels Supermarkt - Bäckerei - Metzgerei in Empuriabrava

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN:  Unser aller Lieblingssupermarkt, die beste Bäckerei der Region und die Metzgerei mit dem frischesten Fleisch und Wurst wird über Ostern die Öffnungszeiten ändern - neinnein, es...mehr

Mittwoch 2021-03-31

Mittelalter - und Gefängnismuseum in Castelló erweitert ab 1. April seine Öffnungszeiten

CASTELLÓ / KATALONIEN / SPANIEN:  Ab dem 1. April wird das Mittelalter - und Gefängnismuseum in Castelló seine Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit erweitern. Die neue Öffnungszeit des Museums ist von Dienstag bis...mehr

Mittwoch 2021-03-31

Roses soll schöner werden, indem man die Modernisierung von gewerblichen Terrassen fördert

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN:  Das Rathaus in Roses hat eine Reihe von Subventionen für die Anpassung von Terrassen im Hotel- und Gaststättengewerbe an die Verordnung über die Belegung öffentlicher Straßen...mehr

Mittwoch 2021-03-31

FPC Nautikschule hilft mit der an einem Tag erworbenen Qualifikation alleine segeln zu können

FIGUERES / KATALONIEN / SPANIEN:  Wenn es eine gute Sache gibt, die wir aus der Coronavirus-Pandemie gelernt haben, dann ist es die Freiheit zu genießen, die von einem sicheren Ort kommt. Und ohne Zweifel ist das Meer...mehr

Mittwoch 2021-03-31

Katalanische Regierung führt die neue CO2-Abgassteuer für Fahrzeuge ein

KATALONIEN / SPANIEN:  Katalonien arbeitet seit langem an der Reduzierung seiner Kohlendioxid (CO2)-Emissionen und hat seit 2005 einen Weg eingeschlagen, der es in den Rahmen der Einhaltung der Kyoto-Verpflichtungen...mehr

1 2 >