EMPURIABRAVA, 30.11.2022 - 20:33 Uhr

Ab dem 23.11. verlangt Spanien einen negativen PCR-Test von Touristen aus Risikogebieten

KATALONIEN / SPANIEN:  In Spanien müssen internationale Reisende, die mit dem Flugzeug oder Boot aus Risikoländern anreisen, innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft im eigenen Land einen PCR-Test durchführen, der dann auch negativ sein sollte. Dies beschloss das Gesundheitsministerium am Mittwoch. Bei Ländern der Europäischen Union oder mit Schengen assoziierten Ländern wird das auf der Risikokarte des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten der Europäischen Union (EU) rot markierte Land als riskant eingestuft. Dazu gehören u.a. Deutschland, Frankreich, Belgien, die Schweiz, Portugal oder Italien. In Drittländern gelten diejenigen mit einer kumulierten Inzidenz von 150 Coronavirus-Fällen pro 100.000 Einwohner in 14 Tagen als riskant.

"Nur 0,08% der positiven Fälle von Coronavirus in Spanien wurden importiert", begründete der Gesundheitsminister Salvador Illa am Mittwoch auf einer Pressekonferenz nach Gesprächen mit den autonomen Gemeinschaften und das ist auch der Grund, warum Spanien-Reisende nicht wie in anderen Ländern einer 14-tägigen Quarantäne unterzogen werden.

Diese neue Maßnahme wird am Donnerstag im Staatsanzeiger (BOE) veröffentlicht. Sie tritt am 23. November in Kraft und ergänzt die Gesundheitskontrollen, die bereits für alle internationalen Passagiere in der EU durchgeführt werden. Somit bleiben die Temperaturkontrolle und die visuelle Kontrolle erhalten. Spanien war eines der wenigen Länder mit der höchsten Inzidenz von Covid-19, für die bisher kein PCR-Test für internationale Reisende erforderlich war.

Neu ist, dass das Gesundheitskontrollformular, das alle Passagiere vor der Einreise ausfüllen müssen, ab sofort eine Frage darüber enthält, ob innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft in Spanien einen negativen PCR-Test durchgeführt haben. Der Passagier kann jederzeit aufgefordert werden, das Testergebnis zu zeigen. Das Dokument muss das Original sein, in Spanisch oder Englisch verfasst und kann in Papierform oder in elektronischer Form eingereicht werden. Spanien wird eine Sanktion gegen diejenigen verhängen, die nicht alle diese Anforderungen erfüllen. "Wir werden die Fluggesellschaften und Schiffe um Zusammenarbeit bitten, um sicherzustellen, dass Reisende über die PCR verfügen", sagte Illa.

Wenn das Formular nicht elektronisch ausgefüllt wurde, kann es über den über die Website www.spth.gob.es oder den Antrag mit dem vom Gesundheitsministerium generierten QR-Code vor dem Einsteigen in Papierform eingereicht werden. In diesem Fall muss das Originaldokument beigefügt sein, das die Durchführung des Diagnosetests bestätigt.

Diese neue Maßnahme entspricht der EU-Empfehlung 2020/1475, mit der die Ungleichheit der von den Ländern der Europäischen Union umgesetzten Gesundheitskontrollmodelle beseitigt werden soll.

Unklar bleibt, ob dies auch für Reisende gilt, die mit dem eigenen Fahrzeug einreisen wollen. In der Verordnung steht nichts darüber - entweder ist dies Absicht oder man hat es schlichtweg vergessen. Wir werden die Information auf jeden Fall noch nachreichen.

Mittwoch, 2020-11-11 23:15

  

Mittwoch 2020-11-11

Restaurants und Bars könnten unter Bedingungen evtl. in einer Woche wieder aufmachen

KATALONIEN / SPANIEN:  Die katalanische Regierung könnte die Beschränkungen im Land am kommenden Freitag zwar wieder verlängern, aber möglicherweise statt für zwei Wochen nur für eine, wenn die Coronazahlen weiter...mehr

Mittwoch 2020-11-11

Maßnahmen gegen kranke Platanenbäume in Empuriabrava

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN:  Die Platanenbäume an den Strassenrändern in Empuriabrava haben den Einwohnern lange Zeit Unannehmlichkeiten bereitet, da sie das ganze Jahr über viele Blätter verlieren und das...mehr

Mittwoch 2020-11-11

Neue Verkehrsregeln: Sehr harte Strafen für das Fahren mit Handy und Regeln für E-Roller

KATALONIEN / SPANIEN:  Wer beim Telefonieren während des Fahrens im Auto erwischt wird, dem werden sechs Punkte vom Führerschein abgezogen, nicht nur drei wie zuvor. Wer keinen Sicherheitsgurt oder...mehr

Mittwoch 2020-11-11

Steuerbüro TAXALIA aus Empuriabrava informiert weiter

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN:  Heute am Mittwoch um 12:10 Uhr berichtete die Generalitat, dass die maximal vorgesehen 10.000 Anträge für die 2.000,- EUR-Zuschüsse für Selbstständige bereits erreicht wurden,...mehr

Mittwoch 2020-11-11

Am 11.11. gab es keinen Karneval in Empuriabrava

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN:  Was für ein trauriger Karnevalsanfang! Wie ja mittlerweile auch jeder außerhalb des Rheinlands wissen dürfte, ist der 11.11. traditionell der Beginn des Karnevals, der dann...mehr