EMPURIABRAVA, 06.02.2023 - 09:42 Uhr

Katalanischer Innenminister warnt vor „aussergewöhnlichem“ Wetter im Alt Empordà

EMPURIABRAVA / ROSES / KATALONIEN: Der katalanische Innenminister Miquel Buch meinte in einer Anfrage zur Wetterlage im Nordosten Kataloniens, dass sich ein „aussergewöhnliches und ungewöhnliches“ Phänomen aufgetan hat, in dem sich simultan starker Süd-Wind (bis zu 100 Kilometer / Stunde), tiefe Temperaturen, sehr viel Regen und Schnee gleichzeitig treffen und so – sollte die Situation so bleiben – für viel Schaden sorgen kann.

Nachdem es heute Vormittag im Alt Empordà langsam und bedächtig bei Temperaturen um die sechs Grad zu regnen begann, hat sich der Niederschlag bis 18.00 Uhr zu wahren Sturzbächen gesteigert, der noch von einem ekligen Wind begleitet wird. In Roses warnte man dioe Bevölkerung vor sehr hohem Wellengang auch an der Strandpromenade und man rechnet mit Wellen von bis zu acht Metern Höhe. In Empuriabrava sollen sie nach Augenzeugenberichten am Nachmittag auch eine Höhe von drei bis vier Metern erreicht haben.

Laut dem Fernsehsender „Empordà TV“ schneit es seit einigen Stunden am Kloster Sant Pere de Rodes bei Port de la Selva. Derzeit liegt die Schneefallgrenze bei knapp über 100 Metern, könnte aber noch weiter sinken. In 2.000 Metern Höhe in den Pyrenäen sind schon zwei Meter Schnee gefallen.

In der Dienstagacht und Mittwochvormittag sollen es zu noch stärkeren Niederschlägen kommen, aber am Donnerstag, spätestens Freitag soll sich das Wetter nach Prognosen wieder etwas beruhigen.

Montag, 2020-01-20 19:48

  

Montag 2020-01-20

Empuriabrava nimmt an der Bootsmesse in Düsseldorf teil

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Die wichtigste Bootsmesse der Welt, die „Boot Düsseldorf“ findet in diesem Jahr noch bis zum 26. Januar statt und dort vertreten ist auch...mehr

Montag 2020-01-20

Über 60% der Bebauungsfläche an der Costa Brava belegt

COSTA BRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Ja da ist doch noch Platz! Im Schnitt haben die Küstengemeinden an der Costa Brava bislang lediglich knapp über 60% der ihnen zugewiesenen Bebauungsfläche...mehr

Montag 2020-01-20

Castelló macht am Rubina-Strand auf Seeregenpfeifer aufmerksam

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Der Rubina-Strand und seine Dünen (der wilde Strand oder Hundestrand) war über Jahre hinweg ein beliebter Nistplatz der Seeregenpfeifer (Charadrius alexandrinus) und...mehr

Montag 2020-01-20

Preis für Gasflaschen hat angezogen

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Seit Anfang Januar muss man für die normalen 12,5-Kilo-Gasflaschen 67 Cent mehr zahlen und der Preis erhöht sich auf 13,37 Euro. Die neuen leichten Flaschen kosten ab sofort –...mehr

Montag 2020-01-20

Verbraucher zahlen für Obst zwölf Mal so viel wie der Landwirt erhält

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Eine Untersuchung brachte es ans Licht: Die Differenz zwischen dem Herstellungspreis von Obst und dem Endverbraucherpreis ist enorm. Kassiert ein Bauer...mehr

Montag 2020-01-20

Jakobsweg ganz nah

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Als man in Galicien im 9. Jahrhundert die Gebeine des Apostels Jakobus (auf Spanisch "Santiago") entdeckte, wurde Santiago de Compostela schnell zum Ziel europaweiter...mehr