EMPURIABRAVA, 05.12.2021 - 12:02 Uhr

Nachrichtenarchiv

Dienstag 2021-07-20

Antigentests in der Apotheke: Wie sie funktionieren, was sie nachweisen und was sie kosten

KATALONIEN / SPANIEN: Im vergangenen April begann das Gesundheitsministerium mit der Bearbeitung eines neuen königlichen Erlasses, der den derzeit gültigen abändert, mit dem Ziel, die Vermarktung von Schnelltests zur...[mehr]

Dienstag 2021-07-20

Welche Apotheken in Empuriabrava, Castelló und Roses bieten kostenlose Antigentests für Betreuer und Kinder an?

BUCHT VON ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Mehr als 1.100 katalanische Apotheken werden kostenlose Antigentests für Kinder, die auf Sommerlager gehen und auch für Betreuer durchführen.

Konkret steht das Screening...[mehr]

Dienstag 2021-07-20

Butangasflasche kostet ab sofort 15,37 Euro, der höchste Preis seit März 2015

KATALONIEN / SPANIEN: Der Preis für eine Standardflasche Butan kostet ab sofort 15,37 Euro und das ist der höchste Wert seit März 2015, als er 15,88 Euro betrug. Dieser Preis ist bereits in Kraft getreten, nachdem der...[mehr]

Dienstag 2021-07-20

Ab heute Nacht um 1.00 Uhr gilt auch für Roses und Vilafant die Ausgangssperre

ROSES / COSTA BRAVA / KATALONIEN: Die katalanische Regierung hat diesen Mittwoch vor dem Obersten Gerichtshof von Katalonien (TSJC) beantragt, die jetzt geltenden Beschränkungen um eine weitere Woche zu verlängern,...[mehr]

Montag 2021-07-19

Zugänge zum Kloster Sant Pere de Rodes sind nach dem Brand in Port de la Selva wieder geöffnet

LLANÇÀ / PORT DE LA SELVA / KATALONIEN: Der Zivilschutz hat bekannt gegeben, dass alle Zugänge zum Kloster Sant Pere de Rodes wieder geöffnet wurden. Die Anlage war seit Freitagmittag nach dem Ausbruch des Waldbrandes...[mehr]

Montag 2021-07-19

Mehr als 45.000 Hektar des Alt Empordà wurden in den letzten 35 Jahren durch Waldbrände zerstört

ALT EMPORDÀ / COSTA BRAVA / KATALONIEN: Das Alt Empordà ist ein Gebiet, das im Laufe der Jahre große Schäden durch Waldbrände erlitten hat. In den letzten 35 Jahren waren eine Fläche von 45.303 Hektar betroffen. In der Tat...[mehr]

Fotoarchiv