EMPURIABRAVA, 17.10.2021 - 14:49 Uhr

Nachrichtenarchiv

Dienstag 2020-09-15

Aiguamolls fordern mehr Investitionen

CASTELLÓ / KATALONIEN / SPANIEN: Die Direktion des Naturschutzparks Aiguamolls fordert von den Rathäusern und der Generalitat mehr Geld, um das Gebiet zum einen weiter zu schützen, aber auch, um es touristisch weiter...[mehr]

Dienstag 2020-09-15

Strandbesucher sollen angeschwemmte Tiere melden

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN:  Die Stiftung zur Rettung und Erhaltung von Meerestieren - CRAM - hat in einem Communiqué angeregt, dass Strandbesucher und Fischer über eine Notrufnummer melden sollen, wenn sie...[mehr]

Dienstag 2020-09-15

Steuern: Die stille Bringschuld der Nichtresidenten

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Beim Tanken, Rauchen oder Rommé-Spielen, Vater Staat verdient kräftig mit. Die Steuern, die beim Kauf der entsprechenden Artikel anfallen, wandern automatisch in den Staatssäckel. Auf...[mehr]

Dienstag 2020-09-15

Roses: Seehecht muss geschützt werden

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Er ist einer der bekanntesten und beliebtesten Fische, der aus heimischen Gewässern stammt: der Seehecht. In Katalalonien wurden von dieser Fischart im vergangenen Jahr tausende Tonnen...[mehr]

Montag 2020-09-14

Empuriabrava: Am 15.9. letzter Tag der gebührenpflichtigen Blauen Parkzone

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Ab Mittwoch, dem 16.9. kann man wieder in ganz Empuriabrava kostenlos parken und die Zeit der Blauen Zone ist vorerst abgelaufen. Wie ARENA schon letzte Woche berichteten, wird der...[mehr]

Montag 2020-09-14

Beamte untersuchen etwa zwanzig Boote, die eine Gruppe von Walen am Cap de Creus umzingelt haben

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Umweltbeamte haben eine Untersuchung gegen etwa zwanzig Freizeitboote eingeleitet, die am letzten Sonntag am Cap de Creus drei Walen gejagt und umzingelt haben. Durch soziale Medien wurde...[mehr]

Fotoarchiv