EMPURIABRAVA, 23.03.2017 - 09:22 Uhr

„Amigos de Terreno“: Am 3. September testen wir unsere Geländewagen in einer Höhe von über 2000 Meter

Von Herbert Strothbäumer

Geplant ist mal wieder eine Tour auf den 2785 Meter hohen Hausberg der Katalanen, dem Canigo´. Seiner Anziehungskraft hatte sich schon Pere II., König von Katalonien-Aragon, nicht entziehen können, der im Jahr 1285 eine erfolgreiche Besteigung durchführte. Anders als er können wir heute im Geländewagen bis zum Xalet-Refugi de Cortalets, einem Berggasthaus in 2.150 m Höhe fahren. Dazu gibt es zwei empfohlene Strecken:  wir werden dieses Mal die schwierigere über den Taurinya und dem Coll de Milleres auf einem Forstweg entlang wählen, den es seit der Jahrhundertwende gibt. Auf ihm geht es durch viele Haarnadelkurven vorbei an der Escala de l` Os(Steigung hier 20 % - sonst nur 9 %) und durch die Nadelwälder beim Refugi de Balaig und über die Weiden der Cabana de Cortalets in 14 Km bis zum genannten Xalet.  Die einfachere der beiden Strecken ist 20 Kilometer lang und beginnt in dem kleinen Dörfchen Villerac.  Von dort führt ein unbefestigter Forstweg, auf dem man nach drei Kilometer auf den Sattel Coll de Forn (705m) kommt. Weiter aufwärts geht es durch den Wald von Llec – teilweise 300 m über der Schlucht des Llec an einer Felswand entlang -  bis zum Refugi de la Molina (1183 m) und zum Pass von Prat Cabrera (1739 m), wo die alpine Landschaft beginnt und man einen wunderbaren ersten Weitblick nach Osten und Süden bis zum Mittelmeer hat. Am Coll de Cortalets (2055 m) biegt man links ab und erreicht  nach einigen hundert Meter das Endziel. Das Restaurant hat nur von Mitte Juni bis Ende September geöffnet, da in der übrigen Zeit auch die Zugangspässe wegen Schneefalls gesperrt sind.  Nachdem wir eine Erfrischung  und kleine Stärkung zu uns genommen haben, die wir auch mitführen könnten, werden wir einen kleinen Spaziergang durch den angrenzenden Naturpark mit dem schönen Bergsee machen. Ein kleines Schneefeld an der Nordflanke zwischen den Gipfeln Pica Barbet und Pica del Canigo oberhalb des Sees  hält sich meist den ganzen Sommer, und lädt zu einem Erinnerungs- Foto ein. Auf den Gipfelgang, der ca. zwei Stunden dauert, werden wir ausnahmsweise verzichten. Da wir diese Tour bereits um 09.oo Uhr starten, werden wir schon gegen 18.00 Uhr zurück in der Bucht von Rosas sein. Ich hoffe auf reges Interesse an diesem einmalig schönen Event, und freue mich auf Eure Teilnahme.

Allgemeine Hinweise für teilnehmende Gäste:

Wir treffen uns ca. alle 4 Wochen vor dem Mercadona in Empuriabrava. Vorankündigungen findet Ihr rechtzeitig  im Internet und in der Druckausgabe der Arena .Die Teilnahmegebühr pro Fahrzeug wurde von der Gemeinschaft mit 10 € festgelegt. Wir sind kein Verein – deshalb erfolgt die Teilnahme grundsätzlich auf eigenes Risiko. Geländegängiges Fahrzeug ist Pflicht. Weitere Fragen beantworte ich unter 972-454791 oder 639-843215. Ich hoffe auf reges Interesse und wünsche allen „Amigos de Terreno“ schönstes Urlaubswetter und immer störungsfreie Fahrt durch unser bezauberndes Hinterland. Mit vielen Grüßen verbleibe ich als Euer TOMTOM Herbert mit Marijana und den Berghunden Stella und Elvis