EMPURIABRAVA, 27.04.2017 - 22:35 Uhr

el polvo

Wieder so ein Fünfbuchstabenwort, das eine ganze Welt von Bedeutungen in sich trägt.

El polvo bezeichnet so unterschiedliche Dinge wie Pulver, Staub und Puder, aber auch eine Prise und –zunächst  völlig absurd  scheinend– einen schnellen Geschlechtsakt: echar un polvo. Vielleicht wollen die machos dieses Landes damit zeigen, wie unwichtig dieser Vorgang für sie ist: nur ein kleiner Staub, ähnlich dem polvo atómico, dem Atomstaub. El polvete ist daher auch das, wofür wir tumben Deutschen keine eigene Bezeichnung haben: ein quickie.

El polvo insecticida bringt die Insekten um: ein Insektenpulver, aber polvo de levadura ist etwas Positives, nämlich Backpulver. Polvo de pica-pica ist dasselbe wie polvo picante, nämlich Juckpulver, das aus dem normalen Leben von heute verschwunden ist, seit die Schulkinder sich nicht mehr damit amüsieren, es dem Pultnachbarn in den Nacken zu  streuen. Ähnlich ist es mit dem polvo sudorífico, dessen Bedeutung Sie unschwer erkennen, wenn Sie wissen, dass el sudor der Schweiss heisst, also das Schwitzpulver. Ebenso ist aus den Apotheken el polvo vomitivo verschwunden, das Brechpulver, nur el polvo de talco gibt es noch, das Talkum oder den Körperpuder.

Eine umgangssprachliche Redewendung können Sie sich merken: estar hecho polvo (wörtlich: zu Staub gemacht sein) meint todmüde sein, total kaputt sein. Entsprechend auch hacerle a uno polvo = jemanden vernichten, zugrunde richten (zu Staub machen). Hacer morder el polvo  a alguien bedeutet jemanden zu Boden werfen, ihn in den Staub treten.

Beim Militär bedeutet morder el polvo (den Staub beissen) dasselbe wie bei uns ins Gras beissen, also fallen. Nett ausgedrückt: sacudir el polvo a alguien oder quitar el polvo a alguien = jemandem den Staub abklopfen im Sinne von ihm eine Tracht Prügel verabreichen.

La pólvora, wie könnte es anders sein, ist das Schiesspulver, la pólvora negra das Schwarzpulver.

Descubrir la pólvora = das Pulver entdecken wird im Spanischen nicht so verwendet wie bei uns, wo wir von einem Dummkopf sagen, er habe nicht das Pulver erfunden. Descubrir la pólvora  meint schlicht: etwas längst Bekanntes entdecken. Sehr eindrucksvoll ist die Redewendung gastar la pólvora en salvas (wörtlich: sein Pulver in Salven verschiessen) im Sinne von  für eine Lösung die ungeeigneten Mittel einsetzen.

Tirar con pólvora ajena ist ebenfalls hübsch: fremdes Geld ausgeben.  El polvorín ist das Pulvermagazin, die Pulverkammer, also etwas höchst Explosives. Provocar un polvorín kann daher nur bedeuten einen Aufruhr verursachen.

Soviel Staub, Puder und Pulver, das kann einen schon  hitzig, aufbrausend machen: ser un pólvora. Lassen Sie es nicht dazu kommen. Sie wollen doch noch viele spanische Redewendungen lernen und geniessen, daher immer mit der Ruhe!

Ihre Angelika Eisenführ