EMPURIABRAVA, 26.06.2017 - 14:13 Uhr

coger

Es ist doch nicht zu glauben: fünf Buchstaben und eine Fülle von Bedeutungen: coger, das heisst fassen, ergreifen, nehmen, pflücken, einsammeln, auflesen, ernten und noch vieles andere mehr. Es bedeutet auch in sich enthalten, ausfüllen, einnehmen als Volumenangabe, zu schweigen von coger im Sinne von packen oder einklemmen, den Stierkämpfer sogar aufspiessen. Nicht zuletzt ist ja la cogida das, was der Torero am meisten fürchtet: den Körperkontakt mit dem schwarzen Teufel, eine Verletzung mit den Hörnern. Der Mensch friert: coger frío  oder das Gegenteil: coger calor = Wärme empfinden, schwitzen. Coger una borrachera ist das, was Seeleute beim Landgang tun: sich betrinken, sich einen Rausch antrinken.  Wenn zwei Marktweiber in Streit geraten, se cogen de los cabellos = reissen sie sich an den Haaren.  Coger por el cuello meint jemanden am Kragen packen, ihm beim Schlafittchen zu fassen bekommen. Coger cariño a alguien ist lieblich: jemanden lieb gewinnen, Zuneigung zu jemandem fassen. Das ist etwas ganz anderes als coger la calle = auf den Strich gehen. Wenn es Ihnen gelingt, einen Vorsprung zu gewinnen = coger la delantera. Das ist im Krieg sehr wichtig, wenn man beispielsweise den Feind zwischen zwei Feuer nehmen willcoger al enemigo entre dos fuegos. Das wird ihn coger de golpe = ihn überraschen oder überrumpeln. Coger prisioneros = Gefangene machen.

Nur historisch erklärbar, weil in früheren Jahrhunderten die Schulbildung ausschliesslich beim Klerus lag: coger a alguien  en mal latín (wörtlich: jemanden bei schlechtem Latein antreffen) im Sinne von: jemandem bei einem Fehler ertappen. Coger el vuelo

 leitet sich natürlich ab von dem Flüggewerden der Vögel, meint aber im übertragenen Sinn auch sich selbständig machen, sich abnabeln. Esto no hay por donde cogerlo ist die etwas umständliche Wendung  für man weiss nicht, wie man diese Sache angehen soll.  Unser kurz und bündiges gesagt getan gibt der Spanier viel ausführlicher wieder: aqui te cogo y aqui te mato (hier erwische ich dich und hier töte ich dich).  Aber da die Natur des Menschen sich im Wesentlich auf essen, trinken schlafen und bumsen (con perdon) beschränkt, heisst coger in Lateinamerika  auch im weitesten Sinn bumsen, vögeln oder ficken oder wie Sie den schnellen Sexualakt sonst bezeichnen möchten. La cogida ist folgerichtig dort auch  das Einfangen einer Geschlechtskrankheit, Darum sagt man in der neuen Welt auch niemals coger un tren  = einen Zug nehmen, sondern tomar el tren. Kleiner aber feiner Unterschied!

Tener a alguien cogido meint, dass man jemanden in der Zange hat, während Kinder am Rockzipfel der Mutter hängen = cogido a la falda de su madre. Coge un libro =nimm dir ein Buch zur Hand, könnte die gestresste Mutter dann sagen, um ungehindert in der Küche wirken zu können, ohne dass sich ein Kind an ihr festklammert.

Coger a alguien con las manos en la masa haben wir schon beim Kapitel über die Hand gefunden: jemanden auf frischer Tat ertappen (wörtlich mit den Händen im Teig).

Jetzt mache ich mich schnell fort von Ihnen = cojo la puerta, cojo la calle . Aber natürlich nur bis zum nächsten Mal. Da können Sie, liebe Leser, mir übrigens mitteilen, was Sie alles erfasst, ergriffen, begriffen, umfasst und so weiter haben, denn das alles umschliesst das kleine bescheidene Wörtchen coger.

Ihre Angelika Eisenführ