EMPURIABRAVA, 21.07.2017 - 23:18 Uhr

Kulturschock Spanien von Andreas Drouve

Manches fremde Land erscheint uns doch eigentlich recht bekannt.Aus historischen Darstellungen wissen wir etwas von seiner Entwicklung, durch Bildbände kennen wir seine Landschaften, Städte und Kulturdenkmäler, in der Belletristik lesen wir von seinen Menschen, aus den Medien erfahren wir von aktuellen Ereignissen. Warum fühlen wir uns trotzdem oft so hilflos, wenn wir ein solcherart "vertrautes "Land besuchen, wenn wir mit seinen Menschen beruflich zu tun haben, Bekanntschaften machen oder Freundschaften schließen? Warum sind wir so oft hin-und hergerissen zwischen Begeisterung, Verstimmung und Ablehnung? Weil wir den so genannten Kulturschock erleben, jenen unvermeidlichen Prozess, den wir alle durchlaufen, wenn wir mit einer fremden Kultur in Berührung kommen. Denn plötzlich stellen wir fest, dass in der fremden Kultur andere "Regeln "die Daseinsgestaltung bestimmen, ein völlig andersartiges Wertesystem gilt.

Einige Angaben zum Autor:
Dr. phil. Andreas Drouve, M.A., Jahrgang 1964, verfasst Reisebücher und Bildbandtexte. Er studierte in Bonn, Granada, Pamplona und Marburg Völkerkunde, Germanistik sowie Spanische Sprache und Kultur.

276 Seiten, mit farbigen Abbildungen, mit zahlreichen Schwarz-Weiß-Abbildungen, Maße: 12,1 x 17,9 cm, Kartoniert, Deutsch Reise Know-How Verlag Rump  ISBN-10: 383171066X  ISBN-13: 9783831710669