EMPURIABRAVA, 24.06.2017 - 07:18 Uhr

Die Iberer-Route

Auf einem kleinen Berg, nicht unweit von Vilafranca del Penedès auf der Strecke nach Sitges gelegen, liegen die Ruinen von Olèrdola, eines Dorfes, das seit der Bronzezeit (ca. 2.000 v. Chr.) bis hin zum Mittelalter (12. und 13. Jh.) bewohnt war und welches zahlreiche Funde aus iberischer und römischer Zeit aufweist.

Das besondere an Olèrdola ist aber neben seinen interessanten Funden, die in einem kleinen Museum ausgestellt und sehr gut dokumentiert werden, und seinen noch immer zu besichtigenden Ruinen und Bauwerken aus verschiedenen Epochen, seine wunderschöne Aussicht und daher damals strategisch wichtige Lage.

An einem klaren Tag schaut man auf der einen Seite über die Weinfelder und Täler des Alt Penedès bis hin zum Montserrat, auf der anderen Seite zieht der Blick über den Garraf bis hin zum Meer bei Sitges und Vilanova.

Neben der präromanischen und romanischen Kirche von Sant Miquel und den noch erkennbaren Grundrissen von iberischen Häusern und Getreidesilos sind vor allem die bedeutenden anthropomorphen Grabstätten sehenswert, die neben der Kirche und ca. 5 Minuten Fußweg außerhalb des Hauptgeländes, auf dem Pla dels Albats gelegen sind. Diese Gräber sind in Menschenform in den Stein gehauen und wurden mit Grabplatten abgedeckt.

Der Name Pla dels Albats bezieht sich auf die vielen aufgefundenen Gräber von Kleinkindern und Säuglingen.

Der Besuch von Olèrdola lässt sich gut mit einem Restaurantbesuch im „La Casa del Conill“ kombinieren, welches direkt unterhalb des Berges in Sant Miquel de Olèrdola liegt. Wie der Name verrät, ist Kaninchen die Spezialität des Hauses (Conejo al ajo – seit 1958), aber auch andere Wild- und Fleischgerichte sind zu empfehlen. Das rustikale, gemütlich gestaltete Ambiente rundet das Mahl vorzüglich ab. Bei telefonischer Vorbestellung, was an Wochenenden anzuraten ist, gibt es die erste Runde Cava auf Kosten des Hauses.
Wer übrigens einen ganzen Tagesausflug in den Penedès machen will, kann diesen Ausflug ohne Probleme mit einem vormittäglichen Besuch einer Bodega (z.B. Cordoniu) verbinden.

Anfahrt: von Vilafranca del Penedès über die C244 Richtung Sitges/Vilanova. Kurz hinter Sant Miquel de Olèrdola geht rechts eine beschilderte Straße den Berg hinauf.

Museu de Arqueologia Castell deOlèrdola,
Tel 938 904 120, ganzjährig geöffnet von 10-20h,
Museum Mo geschlossen, werktags 14-16 Uhr

La Casa del Conill, Pl. Anselm Clavé, 13
08734 OLÈRDOLA,Tel. 938 902 001