EMPURIABRAVA, 18.08.2017 - 01:09 Uhr

Der Parador von Cardona

27 km nördlich von Manresa, auf der C 1410 in Richtung Solsona, liegt Cardona. Hier steht auf einem imposanten Berg inmitten der Vorpyrenaen eine noch imposantere Burganlage mit einer Kirche: eines der großen katalanischen Monumente der Romanik.

Die Stiftskirche von Sant Vicenc de Cardona wurde 1040 eingeweiht. Nach einer wechselvollen Geschichte und letzten Rekonstruktionen im Jahre 1986 ist diese Kirche in ihrer schlichten Schönheit jetzt wieder zu besichtigen. Die Burg stammt aus dem 8. Jahrhundert, wurde aber oft zerstört und umgebaut.

Von dem großen Torre de la Mynona hat man einen außergewöhnlichen Ausblick auf die Landschaft. Ansonsten ist in dem renovierten Palast heute ein Parador untergebracht. Dies sind auch die einzigen Hinweisschilder, denen man von der Straße her folgen kann.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag, einschl. Feiertage
1.10.- 31.5., von 10.00-13.30,15.00-17.30 Uhr
1.06.- 30.9., von 10.00-13.30, 15.00-18.30 Uhr
Sonntag vormittags von 10.00-13.30