EMPURIABRAVA, 17.08.2017 - 10:14 Uhr

Das Kinomuseum

Foto: J.M. Oliveras, wikipedia

Kürzlich, bei einem Besuch in Girona, hatte ich die Möglichkeit eine Führung durch das dort ansässige Filmmuseum zu bekommen. Das Museum hat mich sehr beeindruckt, nicht nur wegen seiner Authentizität und Vielfalt, sondern vor allem auch wegen seiner Anschaulichkeit und Aufmachung für das Auge eines Kindes.

Die Führungen werden modifiziert, je nachdem, ob sie sich an Kinder oder Erwachsene richten. Das im speziellen und vieles mehr hat mich dazu veranlasst, das Museum als Ausflugsstätte weiterzuempfehlen.

Das Filmmuseum liegt im Herzen von Girona (bei der plaza de la constitución), so dass sich ein Besuch desselben fabelhaft mit einem Bummel durch die historische Altstadt verbinden lässt. Im noch sehr “jungen” Museum (das Museum feierte im April diesen Jahres seinen 5. Geburtstag), einer Sammlung von Tomàs Mallol, findet man bestaunenswerte Exponate, wie z. B. “el mundo nuevo” (“die neue Welt”), ein Weltunikat. Neben interessanten und informativen Führungen bietet es temporale Ausstellungen, Projektionen von Filmraritäten, das “Making of” von Filmen und vor allem interessant für die “Kleinen”, eine Werkstatt, in der man selbst bewegte Bilder anfertigen kann. Die an die moderne Technik gewöhnten Kinder lernen wie das Bild und dann das bewegte Bild entstehen, was sie in Staunen und Faszination versetzt. Sie lernen ein Stück Geschichte kennen und haben sogar die Möglichkeit, sich aktiv daran zu beteiligen.

Ich kann nur nochmals betonen, Groß und Klein, Jung und Alt kommen bei einem Besuch im Filmmuseum von Girona auf ihre Kosten.

Museu del Cinema, Sèquia, 1, 17001 Girona, Tel.: 97 2 41 27 77