EMPURIABRAVA, 22.03.2019 - 23:28 Uhr

Von Polizei im Juni 2018 geräumtes Gebäude mit 42 Wohnungen in Empuriabrava wieder bewohnbar

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Letztes Jahr im Juni räumten die Mossos d'Esquadra und die Lokalpolizei auf Weisung des Rathauses und dem Stromversorger Endesa das Gebäude Santo Domingo (gegenüber dem Los Arcos) mit 42 Wohnungen (ARENA berichtete). Grund waren in 22 Fällen gravierende Mängel an den Stromleitungen und den Zählern, weil in vielen Wohnungen Elektrizität illegal abgezapft oder über Kabel von Wohnung zu Wohnung durch die Fenster verteilt wurde. Speziell die besetzten Wohnungen waren ein Problem, das aber von der Polizei nach und nach gelöst werden konnte, in dem es zu Zwangsräumungen kam.

Nun, sechs Monate nach der gross angelegten Aktion, ist das Gebäude neu verkabelt, es wurden Sicherheitskameras, Alarmanlagen und eine moderne Eingangstür, die nur mit einer Karte zu öffnen ist, eingebaut und die offiziellen Eigentümer und Mieter, die zwischenzeitlich in anderen Wohnungen unterkommen mussten, können wieder einziehen. Nun muss verhindert werden, dass die Besetzer wieder zurückkehren, doch dagegen wurden laut Rathaus Massnahmen ergriffen – welche, wurde nicht bekannt.

Foto: arena

Samstag 02. März 2019 02.03.19 21:45

          

Weitere Meldungen: