EMPURIABRAVA, 22.10.2018 - 20:28 Uhr

Rochenschwärme in der Bucht von Roses

BADIA DE ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Der Zivilschutz warnt derzeit vor einer kleinen Invasion von Rochen in den Gewässern der Bucht von Roses. Fachleute meinen zwar, das es solche Besuche in jedem Jahr gibt, aber in diesem Jahr sieht man die Tiere wegen des sehr klaren Wassers sehr gut. Kurios ist jedoch, dass sich die Rochen bis in die Nähe der Ufer wagen und dort für Erstaunen, aber auch ein wenig Angst bei den Badegästen sorgen.

Bei den flechen Besuchern handelt es sich um die Spezies der lilafarbenen Pteroplatytrygon violacea, die nicht selten vorkommen und sich überall dort aufhalten, wo das Wasser warm ist.

Die hier vorhandenen Rochen sind nicht aggressiv, doch sollte man es vermeiden, sie zu streicheln oder sonst wie zu berühren. Als Reflex kann der Fisch seinen langen Stachel einsetzen und wenn dieser richtig trifft, kann das äusserst schmerzhaft werden. In Empuriabrava hat man sicherheitshalber die gelbe Flagge am Strand gehisst.

Montag 06. August 2018 06.08.18 19:43

          

Weitere Meldungen: