EMPURIABRAVA, 14.08.2018 - 13:08 Uhr

Deutscher Spargel in der „Insel“ in Roses

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Dieses Jahr hat es etwas länger gedauert, aber vor etwa einer Woche ist er endlich im Restaurant „Die Insel“ eingetroffen: deutscher Bio-Spargel aus dem Hoffenheim. Chef Harry Pahl hat natürlich sofort begonnen, die Stangen auf seine Spezialitätenkarte zu setzen und ARENA prüfte natürlich umgehend die Qualität. Ergebnis: Hervorragend, zart, kein bisschen holzig, von der Dicke her perfekt, angenehmes weiss und mit Sauce Hollandaise, ein paar Salzkartoffeln und beispielsweise mit Filets von der Seezunge ein Traum. Davor noch ein Spargelsüppchen und die Welt kann ganz in Ruhe untergehen – man hat dann alles Angenehme erlebt und gegessen.

Spass beiseite: Chef Harry bekommt den Spargel praktisch tagesfrisch von einem Freund, der Biobauer ist, geliefert. Das bedeutet, dass das Gemüse in aller Frühe gestochen wird, gewaschen, nach Qualität geordnet und verpackt und dann sofort nach Katalonien geschickt wird. Und diese Frische (natürlich kommt nicht jeden Tag ein LKW, aber was kommt, ist tatsächlich superfrisch) schmeckt man einfach. Harry bietet die Gerichte mit Seezunge, Rindermedaillons, Schweineschnitzel und noch einer vierten Beilage an.

Wer Spargel mag, sollte wirklich einmal die „Insel“ besuchen und sich dieses herrliche Gericht munden lassen.

Samstag 28. April 2018 28.04.18 11:28

          

Weitere Meldungen: