EMPURIABRAVA, 14.08.2018 - 13:04 Uhr

„Els Excursionistas“:  Von Sallent nach Santa Pau - Garrotxa

Von Herbert Strothbäumer

Am kommenden Dienstag, den 20. Januar 2018, machen wir wieder eine der schönsten Wanderregionen in der näheren Umgebung unsicher. Das Gebiet darf als beispielhaft bezeichnet werden für alle Vulkanlandschaften der Iberischen Halbinsel und gilt als eines der interessantesten Europas. Es erstreckt sich vom Oberlauf des Fluvia-Tals bis nach Castellfollit de la Roca und vom Tal des Brugent-Oberlaufes zu den Südhängen der Corb-Erhebung. Weiter vom Oberlauf des Llemena hin zu den Südhängen des Finistres-Berglandes. Dort befindet sich auch die höchste Erhebung der Garrotxa: der Puigsallanca (1027 m) Alle übrigen umliegenden Bergzüge sind zwischen 500 und 900 Meter hoch. Ungefähr 30 stromboliartige Vulkankegel, einige Explosionskrater und mehr als zwanzig Basaltlavafelder ganz einmaliger Ausprägung befinden sich hier. Diese geologische Bedeutung wird noch ergänzt durch eine üppige, artenreiche und durch ein ungewöhnlich feuchtes Klima begünstigte Vegetation  einer Landschaft beeindruckender Schönheit. Die Fauna des Naturparks ist ebenfalls durch ihre Vielfalt an hochinteressanten Tierarten gekennzeichnet, was eng mit den grundverschiedenen natürlichen Lebensräumen zusammenhängt. Lediglich Reh und Wolf wurden Ende des vergangenen Jahrhunderts ausgerottet. Wir starten diese Wanderung auf dem Parkplatz in der Nähe von el Sallent.  Von dort benutzen wir den Fernwanderweg GR-2 und wandern entlang des Baches el Ser zu unserem eigentlichen Ziel dieser Wanderung – den äußerst sehenswürdigen Wasserfällen von Sant Vicenc und Salt de Can Batlle. Danach geht es weiter auf dem rot-weiß gekennzeichneten GR-2 immer westwärts bevor wir nach rund 8 km in der historischen Stadt Santa Pau, unserem Wanderziel,  wohlbehalten ankommen werden.  Nach einer Kurzbesichtigung für alle, die den Ort noch nicht kennen – ich habe in früheren Veröffentlichungen schon ausführlich darüber geschrieben – und einer obligatorischen Kaffeepause in unserem Stammkaffee fahren wir nach  Sant Marti de Campmajor, wo wir im Hostal, einem unserer Stammlokale, zum wohlverdienten  Mittagsmenü einkehren und das bekannt reichhaltig und gute Menü genießen werden.

Allgemeine Hinweise für Gäste:

Wir treffen uns  um 09.oo Uhr vor dem ALDI-Markt am Ortseingang Empuriabrava. Die Anfahrt erfolgt im eigenen PKW, möglichst durch Bildung von Fahrgemeinschaften. Es genügt die Mitnahme eines Pausensnacks und Flüssigkeit. Gäste zahlen einen geringen Unkostenbeitrag. Wir sind kein Verein – deshalb erfolgt die Teilnahme grundsätzlich auf eigenes Risiko.  Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Pünktliches Erscheinen am Treffpunkt reicht aus. Weitere Fragen beantworte ich unter der Tel.-Nummer: 639843215.  Mit dem Wunsch nach stets weiterhin so sonnigem Wanderwetter an einem erholsamen Wochenende und vielen Grüßen verbleibe ich als Euer Herbert

Donnerstag 15. Februar 2018 15.02.18 21:26

          

Weitere Meldungen: