EMPURIABRAVA, 25.04.2018 - 16:20 Uhr

Samstag, 10. Februar „deutsche Karnevalsparty“ in Empuriabrava

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Da haben sich die beiden richtigen „Jecken“ getroffen, zusammengerauft und was geplant. Mad-Stefan vom „Frischebäcker“ und Crazy-Markus“ von der gleichnamigen Bäckerei in Roses meinten, dass es in Empuriabrava definitiv an deutschem Karneval fehlt und kurzerhand planten die beiden für Samstag, den 10.2. ab 17.00 Uhr die „Super-Ober-Megageile-Dufte-Unübertroffene Party mit deutscher Faschingsmucke (und nein, der Verfasser dieser Zeilen darf keine Heavy Metal Karnevalsmusik mitbringen – schade eigentlich) und DJ Markus, der für ordentlich Alarm sorgen wird. Der olle Bäckerjunge ist standhafter Verfechter der Pro Helene Fischer-Fraktion (was so einiges über seinen Intellekt aussagt) und kennt sich mit dieser Art von – sagen wir mal vorsichtig Musik – bestens aus. Stimmung ist garantiert, das Tanzbein darf geschwungen werden und das Bier gibt es vom Fass. Ach ja: die Fete findet in den Räumlichkeiten des Frischebäckers im Alberes Center statt (nicht zu verfehlen, der ganze Laden ist von aussen in einem matten hoffnungsvollen grün gestrichen).

Aber das ist noch nicht alles! So mancher wird sich an eine Veranstaltung an gleicher Stelle erinnern, die Ende November letzten Jahres stattfand. Damals wurden spezielle Bratwürstchen vorgestellt, die, wie sich dann herausstellte, die allerbesten der Welt waren. Zwar können die Vertreiber dieser Würste, die Ostwestfalen Thomas und Ralf, am Karnevalssamstag nicht persönlich erscheinen, aber sie haben schon mal ein paar hundert dieser weissen Köstlichkeit Richtung Empuriabrava geschickt und diese werden dann auf der Karnevalsparty frisch gegrillt, mit einem Brötchen ummantelt, mit Senf geschmückt und dann ab mit dem Genuss Richtung Mund.

Wer im November dort war wird bestätigen, das die Würste erste Sahne sind und schon alleine deswegen lohnt sich ein Besuch auf der Feier.

Garantiert ist, dass vor allem der rheinische Kasper Markus (kommt zwar aus der Nähe von Mönchengladbach, ist aber trotzdem ein Mensch) neben der Musikmacherei für ordentlich Krawall (Stimmung) sorgt und mit Spassvogel Stefan an seiner Seite sollte kein Auge trocken bleiben – Clowns eben.

Es gibt keinen Kostümzwang, aber die Veranstalter würden sich natürlich freuen, wenn es ein wenig bunt wird, sprich der eine oder andere verkleidet kommt. Vielleicht gibt es ja für das schönste Kostüm einen kleinen Preis.

Donnerstag 08. Februar 2018 08.02.18 13:01

          

Weitere Meldungen: