EMPURIABRAVA, 23.02.2018 - 21:08 Uhr

Mehr als 3.000 Personen, 70 Gruppen und 66 Karossen nehmen an den Karnevalszügen in Roses teil

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: In diesem Jahr kann der Karneval in Roses wieder eine gewaltige Zahl an Teilnehmern bei den drei Umzügen vermelden: 3.279 Personen werden sich in Fussgruppen und Karnevalswagen verteilen und die Parade an der Strandpromenade wieder auf Stunden hinziehen. Je nach Wetter wird wir in jedem Jahr eine hohe fünfstellige Zahl an Besuchern und Zuschauern erwartet, die sich am Strassenrand verteilen und die wahrscheinlich tiefen Temperaturen mit dem einen oder anderen leicht alkoholischen Getränk bekämpfen werden. Überhaupt das Thema Alkohol: auch in diesem Jahr ist es den aktiven Teilnehmern am Umzug verboten, Alkohol oder Drogen zu sich zu nehmen. Grund ist mehr Sicherheit, aber dies soll auch eine gewisse Vorbildfunktion für Klein und Gross sein, den Karneval nicht zum Anlass für Exzesse zu nutzen. Nicht schlecht die Idee!

Neu ist in diesem Jahr, dass sämtliche Strassen mit Zugang zur Strandpromenade mit Pollern gesperrt werden. Dies soll dem reibungslosen Ablauf u.a. des Karnevalszuges dienen (vorher hatte sich ab und an noch ein Auto zwischen die Karossen verirrt und störte), aber wird wohl auch der Sicherheit dienen. Die Poller können nach den Veranstaltungen problemlos wieder abgebaut werden. In diesem Jahr werden die Strassen ab dem Touristenbüro bis zum Hafen von Freitag bis Sonntag gesperrt bleiben.

Donnerstag 08. Februar 2018 08.02.18 13:00

          

Weitere Meldungen: