EMPURIABRAVA, 23.10.2018 - 16:03 Uhr

Katalonien: „TÜV“ für alte Häuser

KATALONIEN / SPANIEN: Die katalanische Generalitat hat vor knapp acht Jahren ein Gesetz beschlossen, nachdem Mehrfamilienhäuser, die 45 Jahre und älter sind, sich einer technischen Inspektion unterwerfen müssen.

Die Prüfung, die von offizieller Seite durchgeführt wird, soll sicherstellen, dass das Gebäude in technisch und baulich gutem Zustand ist und keine Gefahr für die Bewohner darstellt. Sollten der oder Techniker Mängel feststellen, wird dem Eigentümer genügend Zeit eingeräumt, diese zu beheben und abzustellen. Sollte dies nicht in dem vorgegebenen Zeitraum geschehen, kann das Haus im schlimmsten Fall geräumt werden. Die Inspektoren vergeben eine Plakette, die den ordnungsgemässen Zustand bestätigt – diese gilt allerdings nur für zehn Jahre und dann muss das Prozedere wiederholt werden.

Auf jeden Fall werden die katalanische Bauagentur und die Rathäuser über das Ergebnis informiert und die alten Häuser werden „abgespeichert“. Das gleiche Verfahren gilt auch auf normale Ein – oder Zweifamilienhäuser und man muss eine sogenannte Bewohnbarkeitsbescheinigung vor beispielsweise einem Verkauf oder einer Vermietung nachweisen – und dies gilt auch für Immobilien neueren Datums.

Montag 08. Januar 2018 08.01.18 22:30

          

Weitere Meldungen: