EMPURIABRAVA, 15.12.2018 - 13:18 Uhr

Roses: 70 Teilnehmer beim ersten Sprung ins Meer in 2018

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Nicht schlecht Herr Specht. Am Montag trafen sich in Roses am Platja Nova (neuer Strand) 70 Personen + hunderte Zuschauer, um das neue Jahr mit einem Hüpfer ins Mittelmeer zu begrüssen. Die Aktion wurde von einer Gruppe von Einwohnern des Ortes initiiert und die Resonanz war mehr als ordentlich. Am späten Vormittag gingen die 70 dann tatsächlich ins eiskalte Wasser – wie es sich gehört in Badeanzügen und Badehosen – tauchten einmal ein (manche auch zweimal) – und gingen dann wieder in aller Seelenruhe, aber doch zitternd zu ihren Badetüchern, Decken und anderen warmen Utensilien und stellten sich stolz den begeisterten Zuschauern. Toll!

Zum Vergleich: im letzten Jahr wurde in Empuriabrava eine ähnliche Aktion gestartet, allerdings schon spät im Februar und die Bürger wurden aufgerufen, mitzumachen. Abgesehen von einem kaum vorhandenen Zuschauerinteresse fand sich nur eine (!) Dame, die dann doch ins Wasser ging. Da waren schon am 1. Januar zwei Deutsche (Marcel und Wolfgang) im Mittelmeer baden gegangen und das ohne viel Bahei rundherum und einfach nur so. (Symbolfoto)

Mittwoch 03. Januar 2018 03.01.18 10:14

          

Weitere Meldungen: