EMPURIABRAVA, 18.01.2018 - 14:45 Uhr

Notlandung von Flugzeug in Empuriabrava – Niemand wurde verletzt – Flieger schwer beschädigt

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Schrecksekunden in Empuriabrava! Ende November setzte bei einem Kleinflugzeug des örtlichen Flughafens, einer Pilatus C6-B2-H2, beim Landeanflug der Motor aus. Obwohl der Pilot noch alles versuchte, den Motor wieder in Gang zu bringen, konnte die Maschine nicht wieder gestartet werden und es blieb nichts anderes übrig, als zu einer Notlandung anzusetzen. Kurz hinter den Leitplanken der Verbindungsstrasse C-260 zwischen Roses und Empuriabrava konnte die Maschine dann tatsächlich auf dem Randstreifen der Piste landen, allerdings bohrte sich die Spitze des Flugzeugs in den Boden, aber glücklicherweise passierte sonst weiter nichts. Der Pilot blieb unverletzt und konnte selber die Pilatus problemlos verlassen.

Nach Polizeiangaben handelte es sich wohl um einen Motorschaden, der wohl nicht vorherzusehen war. Die Maschine hatte zuvor noch Fallschirmspringer in der Luft abgesetzt und und sollte umgehend zum Heimatflugplatz in Empuriabrava zurückkehren. Ob die Notlandung so glimpflich ausgefallen wäre, wenn die Springer sich in der Kabine befunden hätten, mag man sich gar nicht ausdenken.

Bei den Nachuntersuchungen wurde dann auch festgestellt, dass durch die holprige Landung auch das Triebwerk beschädigt wurde und zudem Propeller und Motor ordentlich verdreht wurden.

Natürlich kamen sofort die wildesten Gerüchte auf, warum der Flieger notlanden musste und die häufigste Meinung war, dass das Flugzeug keinen Sprit mehr hatte und der Motor aus diesem Grund versagte. Aber ob der Pilot so leichtsinnig war, mit den letzten Tropfen überhaupt zu starten, ist wohl kaum anzunehmen aber natürlich auch nicht ausgeschlossen. Letztendlich wurde und wird die Pilatus von Experten untersucht und gecheckt und spätestens dann wird der Grund für den Motoraussetzer herauskommen.

Aber eine Bemerkung zur Beruhigung: Nach unserem Kenntnisstand war dies in den letzten 30 Jahren erst der zweite Unfall mit einem Flugzeug. Beim ersten vor zwei Jahren führte ein einfacher Flugfehler zu einem Absturz, bei dem ein französisches Ehepaar ums Leben kam. Sonst wurde bis auf die Notlandung vom November weiter nichts bekannt.

Samstag 23. Dezember 2017 23.12.17 09:51

          

Weitere Meldungen: