EMPURIABRAVA, 21.10.2018 - 03:27 Uhr

Frischebäcker Stefan Weingart feierte seinen 50. - Überraschungsparty gelungen

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Am 31.10.2017 war es soweit: Stefan Weingart, seit gefühlten 100 Jahren Bäcker in den Familienbetrieben und hier u.a. des „Frischebäckers“ in Empuriabrava, feierte seinen 50. Die Party wurde aber nicht an Helloween geschmissen, das zufällig am gleichen Tag zelebriert wird (es stellt sich die Frage, was oder wer zuerst da war: das Gruselfest oder der Gruselbäcker?), sondern ein paar Tage später in der Bar-Restaurant Maurici bei Nanny. Der Bruder, die Familie und Bäcker Markus aus Roses (ist der eigentlich überall dabei?) hatten die Sause organisiert und Klein-Stefan wusste von nichts. Er hatte nichts von den ganzen Tuscheleien, Vorbereitungen und sonstigen Plänen mitbekommen und glücklicherweise hielten auch alle Beteiligten die Klappe und so glaubte das Geburtstagskind, das er nicht so wichtig sei, weil keiner mit ihm feiern wollte.

Weit gefehlt! Damit sich Stefan am Partytag nicht einfach dünne machen konnte wurde ihm von Markus (von wem auch sonst?) glaubhaft versichert, das an diesem Tag der TV-Sender „VOX“ zwecks einer Reportage zu Nanny kommen würde und man ihn deshalb auch zuhause abholen würde, da dieses Ereignis auch gefeiert werden sollte und da kann man ja nicht mit dem Auto fahren.

Alles ging auch gut und mit ein wenig Verspätung erschien dann der nichtsahnende und frischgebackene 50er im Lokal und konnte das, was er dann sah, kaum fassen. Etwa 30 Freunde und Familienmitglieder hatten sich versammelt und begrüssten den Verdutzten mit einem schallenden „Herzlichen Glückwunsch“. Stefan musste sich dann auch mehrfach klammheimlich an die Augen fassen, um … aber Sie wissen schon. Die Freude war jedenfalls unglaublich und er wollte gar nicht mehr aufhören, die Anwesenden zu knuddeln und sich von jedem die persönlichen Glückwünsche abzuholen.

Später wurde dann ein eigens hergerichtetes Buffet verspeist und dem Hörensagen nach soll dann noch bis in die Puppen gefeiert worden sein und das eventuell sogar noch mit Alkohol. Und wer war neben dem Geburtstagskind u.a. noch dabei? Sie wissen schon: M. aus R.

Wir von ARENA kennen Stefan schon seit rund 30 Jahren, als er mit seiner Familie – Vater, Mutter, Bruder und Schwester – in der Gran Reserva die erste Bäckerei aufbaute, aus der dann im Laufe der Jahre teilweise ein kleines Imperium wurde. Stefan war immer der lustige Typ, immer mit einem Scherz auf den Lippen und einer beispiellosen grossen Klappe. Diesen „Humor“ hat er sich bis heute bewahrt und ist auch ein Grund dafür, warum er überall so beliebt ist. Daneben ist er ein wahres Arbeitstier, dass erst mit der „Maloche“ aufhört, wenn wirklich alles erledigt ist und da schaut er auch nicht auf die Stunden. Seine Bäckerei hat er im Griff – Buchhaltung und den sonstigen Papierkram macht übrigens Bruder Oli – und neben dem eigenen Café werden etliche Filialen beliefert und ein Grossteil der Produktion geht sogar bis nach Barcelona und von dort aus in alle Richtung in Spaniens und Portugal. Das alles zu meistern bedeutet schon etwas – aber da arbeiten die Brüder Hand in Hand – und ist bis ins kleinste Teil durchorganisiert.

ARENA wünscht dem mittlerweile „alten“ Spitzbuben alles Gute zum 20tel Jahrtausend und weiterhin Gesundheit und Spass am Leben.

Mittwoch 20. Dezember 2017 20.12.17 22:15

          

Weitere Meldungen: