EMPURIABRAVA, 20.11.2017 - 19:46 Uhr

Wie arm ist das denn.....?

KATALONIEN / SPANIEN: Ganz egal, was man für eine persönliche Meinung hat, welche Weltanschauung, welche Vorbilder...,
es gibt Dinge, die macht man nicht, die sind unanständig.
So geschehen gestern, am Montag dem 30.10.2017. Der ehemalige, oder nach eigener
Wahrnehmung noch immer, Regionalpräsident Puigdemont, stiehlt sich fort, wie ein Dieb in der
Nacht. Er pirscht sich unerkannt nach Marseille und fliegt nach Brüssel.
Nein, nicht ins Exil, sondern um seine Politik der Abspaltung von Spanien, weiter betreiben zu
können.
Gut vorbereitet, hat er sein ganzes Vermögen vorher noch auf seine Frau übertragen, welche auch
auf und davon sein soll. Nach Rumänien, mit den Kindern.
Da kommt mir das Bild von Francesco Schettino, dem Kapitän der Costa Concordia, in den Sinn. Er
hat das Schiff aus Eitelkeit und Übermut auf die Felsen gesetzt. Ist dann als einer der ersten
abgehauen und hat die Passagiere sich selbst überlassen. Dafür hat er im Rechtsstaat Italien, sein
Urteil erhalten.
Spanien ist auch ein Rechtsstaat. Die ausgerufene Republica Catalunya, hätte auch den Status eines
Rechtsstaates erhalten sollen. Wieso lässt der katalanische Regionalpräsident nun sein Land und
seine Bewohner im Stich? Sichert sein Privatvermögen vor dem Zugriff Dritter und setzt sich feige
ab. Auf welchen Rattenfänger, sind seine Anhänger da hereingefallen?
Ich mag Katalonien, Ich mag Spanien, Ich mag freie Menschen, freie Meinung, ehrliche Menschen,
was ich nicht brauche, sind Feiglinge un Populisten. Wenn Herr Puigdemont kriminell geworden ist,
dann jetzt. Und jetzt habe ich auch eine persönliche Meinug zu „Independencia“ und einer
„rechtsstaatlichen Republica Catalunya“. Ich brauche diese Sorte Politiker wirklich nicht!
Pepino

Dienstag 31. Oktober 2017 31.10.17 16:30

          

Weitere Meldungen: