EMPURIABRAVA, 20.11.2017 - 19:58 Uhr

Zwischen 5 und 10% der katalanischen Schweinezüchter müssen aufgeben

KATALONIEN / KATALONIEN / SPANIEN: Weil sie die europäischen Normen zur Haltung von Tieren nicht einhalten können, werden demnächst zwischen 5 und 10% der katalanischen Schweinezüchter aufgeben müssen. Von den existierenden 1.600 Farmen werden dies zwischen 80 und 160 sein, die demnächst nicht mehr existieren werden.  Diesen fehlt einfach das Geld, um die europäischen Vorgaben zu erfüllen – durchschnittlich muss ein Züchter 150.000 Euro investieren – oder es mangelt an zusätzlichem Platz. Ab dem nächsten Jahr muss jedem Schwein mehr Platz zur Verfügung stehen und dadurch verringert sich die Stellfläche bei jedem Betrieb um gut ein Drittel.
Man geht davon aus, dass das bis dato recht preiswerte Schweinefleisch in Katalonien im nächsten Jahr deutlich anziehen wird und dadurch noch einmal ein Nachfrage-Rückgang zu erwarten ist.


Dienstag 17. Oktober 2017 17.10.17 08:51

          

Weitere Meldungen: