EMPURIABRAVA, 19.11.2017 - 00:34 Uhr

Der Wein der Sterne - Unverwechselbarer Cava

KATALONIEN / SPANIEN: ”Vinos de estrellas”, der Wein der Sterne, so wird Cava in Spanien liebevoll genannt. Und auch wenn natürlich ein Grossteil der Jahresproduktion an Festtagen wie Weihnach- ten oder Sylvester konsumiert wird, so hat der Cava in Spanien doch auch einen festen Platz als vielseitiger Essensbegleiter - vielmehr als in Deutschland, wo sich meist das Vorurteil hält, dass Sekt oder gar Champagner ein Getränk vornehmlich für Hochzeiten oder ähnliche Anlasse ist.
Der Cava ist - nüchtern betrachtet - ein Qualitätsschaumwein und eine der bekanntesten Spazialitäten Kataloniens. Bereits 1852 wurde im Penedès der erste Schaumwein nach traditionellem Verfahren (das heisst mit Flaschengärung) erzeugt. Tatsache ist auch, dass Josep Raventós als Oberhaupt des Betriebes Coderníu als erster den Cava aus den heutigen Standard-Sorten Parellada, Xarel-lo und Macabeo herstellte und ihn als erster 1879 auf den Markt brachte.
Seitdem ist der Cava mit Katalonien eng verbunden. Mehr als 95 Prozent kommen aus dieser Region - der Rest kommt aus Aragón, Navarra, Rioja und Valencia und darf ebenfalls den Titel “Cava” beanspruchen, der einem D.O.-Status (“Denominación de Origen”) entspricht, ohne dass dies, wie sonst üblich, auf dem Etikett angegeben ist. Schaumweine aus anderen Regionen Spaniens heissen “Vinos espumosos”. In Katalonien selbst kommen drei von vier Flaschen aus der Region Penedès. Die grossen Kellereien wie Codorníu, Freixenet oder Juvé y Camps befinden sich bei der Stadt Sant Sadurní d’Anoia, die sich zu Recht “Metropole des Cavas” nennen kann.
Drei Dinge sind es, die den Cava zu etwas Unverwechselbarem machen: das Klima, der Boden und die Rebsorte seines Ursprungslandes Spanien. 2.500 Sonnenstunden im Jahr bei nur 550 Litern Niederschlag pro Quadratmeter und einer mittleren Temperatur von 14 bis 15 Grad Celsius garantieren optimale klimatische Voraussetzun- gen. Die drei oben genannten Traubensorten liefern ausgezeichnete weisse Grundweine. Weitere zugelassene rote Traubensorten sind Monastrell, Garnacha und Pinot Noir. Die sorgfältige Ausarbeitung dieser Rohstoffe sorgt für spanischen Schaumwein mit höchsten Qualitätsnormen.
Lassen Sie sich also ruhig ein Glas Cava schmecken. Cava und Küche passen perfekt zusammen: Von der Vorspeise bis zum Dessert kann Cava serviert werden. Ein Brut passt beispielsweise zu Meeresfrüchten oder Kaviar und aufgrund seiner leichten Säure kann man den Cava auch gut zu deftigen Gerichten trinken (sogar zu Paella) - ein Anlass findet sich bestimmt!
Meike von Lojewski / Barcelona für  Deutsche


Freitag 22. September 2017 22.09.17 19:14

          

Weitere Meldungen: