EMPURIABRAVA, 11.12.2018 - 07:36 Uhr

Costa Brava: Wenig Beachtung der Fahnen am Strand

COSTA BRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Eigentlich ist es gar nicht so schwierig: wenn am Strand eine grüne Fahne flattert, ist das Baden ungefährlich; wird die gelbe aufgezogen, heisst es: Vorsicht, es könnte gefährlich werden. Und die rote Fahne, das ist eigentlich selbstverständlich, bedeutet absolutes Badeverbot.
Es zeigte sich allerdings in den letzten Tagen bei einer grossen Umfrage unter den Urlaubern an den Stränden der Costa Brava, dass nur die wenigsten wussten, was diese Fahnen bedeuten. Viele nahmen ihr Vorhandensein nicht einmal wahr. Das kann allerdings dadurch bedingt sein, dass manche Strände sehr weitläufig sind, die Fahnen weit über der Augenlinie der Badegäste angebracht sind und in mehr als einem Fall nicht einmal aufgezogen werden.
„Fahne? Welche Fahne?“ bekamen die Interviewer immer wieder zu hören. Innerhalb der letzten Woche kamen  neun Personen beim Baden in katalanischen Gewässern um. Die Zivilschutzbeamten zeigten sich über diese Zahl höchst besorgt.  Im vergangenen Jahr waren es bei Saisonschluss 15 Tote durch Ertrinken gewesen und das Ende dieser Saison ist ja noch fern.

Montag 18. September 2017 18.09.17 19:09

          

Weitere Meldungen: