EMPURIABRAVA, 21.09.2017 - 19:41 Uhr

Roses: Weg zum westgotischen Dorf frei

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Dem Rathaus in Roses ist es gelungen, ein sich im Besitz der Stadt befindliches Haus, das gut 40 Jahre lang „besetzt“ war,  zurückzuerlangen. Dadurch konnte endlich der Weg zu den Ruinen einer westgotischen Siedlung freigemacht werden, das am Puig Rom liegt. Zwar sind nur noch Überreste der Siedlung und von einem Aussichtspunkt vorhanden, jedoch kann man sich ein gutes Bild davon machen, wie es hier früher ausgesehen hat.
Dass es so lange gedauert hat, das besetzte Haus wieder frei zu bekommen lag daran, das ein Teil auf öffentlichem Grund lag, der andere auf einem privaten. Bei dem Abriss nun hat man sich allerdings vertan und einen Teil des privaten Teils gleich mit zerstört – der Besitzer wird wohl Klage einreichen.
Wie dem auch sei: nun ist der Weg frei zu den Ruinen – vorher hatte der „Besetzer“ den Zugang versperrt – und der Abgeordnete für Urbanismus und Umwelt, Carles Pàramo meinte, dass sich nun wohl Leute zuf den Weg machen, sich die Überreste der alten Bauten anzuschauen.

Freitag 08. September 2017 08.09.17 15:57

          

Weitere Meldungen: