EMPURIABRAVA, 21.09.2017 - 19:44 Uhr

In der Bucht von Roses ist es wieder ruhig geworden

EMPURIABRAVA /  ROSES / KATALONIEN: Der grosse Besucheransturm des Jahres ist so gut wie vorüber. Nachdem sich Empuriabrava, Roses, Santa Margarida und l’Escala über die beiden Sommermonate Juli und August doch zu nahezu 100% gefüllt hatten, haben schon an letztem Wochenende und noch einmal heftig an diesem zumindest auch diejenigen wieder die Heimreise antreten, die schulpflichtige Kinder haben oder ab September wieder arbeiten müssen.
Aber die letzten knapp zwei Monate haben der Region gut getan und entgegen den ursprünglichen Befürchtungen doch wieder einmal viele Besucher gebracht – und erfreulicherweise stieg der Anteil deutschsprachiger Gäste gegenüber den letzten Jahren überproportional an.
Man hat die Bucht von Roses anscheinend als Urlaubsziel wiederentdeckt und weiss, dass man hier gut aufgehoben ist.
Die nächsten etwa sechs Wochen werden noch einmal schön werden und man kann sich – zumindest als Unternehmen – auf den Ansturm von Singles oder Familien ohne Kinder freuen. Das Wetter ist normalerweise bis Ende Oktober schön bis sehr schön und nicht umsonst meinen viele, dass dies die schönsten Monate des Jahre seien: nicht zu heiss und nicht zu kalt und es ist die ideale Zeit, um die Abende gemütlich auf einer Terrasse im Freien zu verbringen oder einmal die vielen neuen Lokale zu besuchen oder alte Bekannte wieder neu zu entdecken.
Nur das Mittelmeer lockt nicht mehr so richtig und ist nach dem Temperatursturz und dem Regen doch ein wenig kühl geworden – aber das sollte einem kältegeplagten Europäer nichts ausmachen und nur wir, die hier leben, bekommen beim Gang ins Meer todsicher einen Kälteschock.


Freitag 01. September 2017 01.09.17 19:50

          

Weitere Meldungen: