EMPURIABRAVA, 21.09.2017 - 19:28 Uhr

Strände sollen nach Sicherheits-Standards katalogisiert werden

KATALONIEN / KATALONIEN / SPANIEN: Der katalanische Innenminister Felip Puig hat angekündigt, die 350 katalanischen Strände nach ihren Sicherheits-Standards zu katalogisieren und in drei Stufen einzuordnen: Minimum, Mittel oder Maximum. Dieses neue Kriterium gehört zum am Dienstag verabschiedeten Plan für Sicherheit in Katalonien und wird eingeführt, nachdem es im vergangenen Jahr hierzulande zu mehreren Todesfällen an den Stränden gekommen ist. Das Innenministerium will sich mit den Rathäusern in Verbindung setzen und gemeinsam mit dem Roten Kreuz und anderen Organisationen, die für die Strandwacht zuständig sind, einen Sicherheitsplan ausarbeiten.
Die meisten Strände in Katalonien sind zwar jetzt schon optimal ausgerüstet, aber es gibt doch einige, die noch nicht einmal den Minimalanforderungen gerecht werden. Diejenigen Orte, die mit der „Blauen Fahne“ ausgestattet wurden, sind in der Regel von weiteren Massnahmen nicht betroffen, das sie ohnehin schon alle Forderungen nach einem sicheren Strand erfüllen.

Mittwoch 30. August 2017 30.08.17 21:12

          

Weitere Meldungen: