EMPURIABRAVA, 21.09.2017 - 05:23 Uhr

Wegen Rauchverbot Vandalismus

FIGUERES / KATALONIEN / SPANIEN: Den vergangenen Donnerstag wird der Betreiber einer Bar  in Figueres nicht so schnell vergessen. Gegen 23.00 Uhr sagte er seinen Gästen, dass er schliessen wolle und es gingen auch alle – bis auf sechs Jugendliche. Diese erklärten ihm, dass sie weiter trinken wollten und einer zündete sich eine Zigarette an. Der Pächter wies darauf hin, dass dies verboten sei und er möchte doch zum Rauchen vor das Lokal gehen. Der junge Mann verweigerte dies und ein Wort gab das andere. Schliesslich warf einer der jungen Leute ein Glas nach ihm und das war die Initialzündung für eine wahre Zerstörungsorgie. Es flogen Barhocker, Tische wurden zertrümmert, die Bar zu Kleinholz verarbeitet, Flaschen zerschlagen und die Kasse sowie die Spielautomaten in Einzelteile zerlegt. Der Pächter hatte sich mit einem Kellner in die Küche geflüchtet und alarmierte von dort aus die Polizei. Als diese eintraf, hatte sich die Bande verzogen, aber noch 800 Euro aus der Kasse mitgenommen. Der Wirt konnte zwei der Jugendlichen identifizieren und die Polizei machte auch den Rest der Gruppe aus.
Das hilft der Bar vorläufig aber auch nicht viel, denn das Lokal wird über Wochen nicht betriebsbereit sein, so heftig wurde alles zerlegt.

Freitag 25. August 2017 25.08.17 20:31

          

Weitere Meldungen: