EMPURIABRAVA, 22.09.2017 - 06:27 Uhr

Mehr Radarkontrollen in Girona

GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN:  Um die Leute dazu zu bringen, mit angemessener Geschwindigkeit im Stadtbereich von Girona zu fahren, wurden zum einen an etlichen neuralgischen Punkten Radar-Warnschilder angebracht und zum anderen werden seit dieser Woche wesentlich mehr Kontrollen durch die örtliche Polizei durchgeführt. Vor allen Dingen an den Ein- und Ausfahrtstrassen, die meist doppelspurig sind, wird nun vermehrt geblitzt, da sich dort kaum jemand an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit hält. Das man überhaupt auf diesen Strassen auf das Gaspedal drückt, ist unlogisch: alle paar hundert Meter steht eine Ampel, die sowieso wieder zum Bremsen zwingt und da diese nicht immer synchron geschaltet sind, nützt es auch nichts, in einem Affentempo auf diese zuzufahren.
Der Abgeordnete aus Girona für Verkehrssicherheit betonte, dass die Warnschilder keine Dekoration seien, sondern man nun hart durchgreifen werde.
Also Vorsicht bei der Fahrt in Girona: fast überall gilt die Maximalgeschwindigkeit von 50 km/h.

Mittwoch 23. August 2017 23.08.17 18:33

          

Weitere Meldungen: