EMPURIABRAVA, 18.11.2017 - 07:05 Uhr

Provinz Girona: Einbrüche in Geschäften um 20% zurückgegangen

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Überraschenderweise vermeldete dieser Tage die Polizei, dass die Einbrüche in Geschäfte, Industriehallen und Betriebe im letzten Jahr von 3.313 auf 2.649 um 20% zurückgegangen sind.
Vor allem Tankstellen, Gewerbegebiete, Einkaufszent- ren, Bars und Restaurants wurden im letzten Jahr mehr „verschont“. Auf der anderen Seite gab es erheblich mehr Überfälle auf Schmuckgeschäfte.
Der Chef der Polizei in der Provinz Girona, Joaquim Belenguer, meinte allerdings, das es sehr unwahrscheinlich ist, dass diese Quote Bestand haben wird. Aufgrund der Krise werden sich vor allem die kleineren Delikte häufen, also weniger schwere Diebstähle und leichter Raub.

Montag 21. August 2017 21.08.17 18:09

          

Weitere Meldungen: