EMPURIABRAVA, 17.08.2017 - 01:56 Uhr

Bis zu 120.202 Euro Strafe für Verkauf von Alkohol an Jugendlichen

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN : In Girona läuft derzeit eine Informations-Kampagne, die Wirte und Geschäfte darüber aufklärt, was im Falle von Verkauf von alkoholischen Getränken an Strafen auf sie zukommen könnte. Und da dies nicht nur für Girona-Stadt, sondern für die gesamte Provinz gilt, hier die Zahlen.
Kann nachgewiesen werden, dass einem Jugendlichen unter 18 Jahre Alkohol – und es spielt hier keine Rolle, ob es sich um harte Sachen oder Bier handelt – wird eine Geldstrafe von mindestens 3.000 Euro und höchstens 6.010 Euro verhängt. Handels es sich um einen Wiederholungsfall, fangen die Strafen bei 15.026 Euro an und hören bei 120.202 Euro auf, was dann wohl gleichbedeutend mit dem Ruin des betreffenden Ladens ist.
Es wird darauf hingewiesen, dass jedes Lokal über eine Informationstafel verfügen muss, auf der eindeutig zu stehen hat, dass der Verkauf von Alkohol an Minderjährige nicht gestattet ist.
Die Gesetze besagen aber auch, dass Jugendlichen unter 18 Jahre der Genuss von Alkohol verboten ist, was dann auch beispielsweise im Haus der Eltern gilt. Werden junge Leute beim Trinken von Alkohol erwischt, werden auch sie bzw. die Eltern zur Rechenschaft gezogen.
Als Grund für die harten Massnahmen gibt man an, dass Alkoholgenuss in jungen Jahren Schäden am Gehirn verursachen kann, Erinnerungs- und Lernfä- higkeit beeinträchtigt werden, das Wachstum gehemmt und Probleme im Familien- und Sozialbereich auftreten können.

Montag 31. Juli 2017 31.07.17 17:57

          

Weitere Meldungen: