EMPURIABRAVA, 17.08.2017 - 01:53 Uhr

In Empuriabrava wird kein Katalanisch gesprochen

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: EMPURIABRAVA: Die Katalanisch-Kenntnisse in Empuriabrava sind bescheiden. Nach einer Untersuchung des Rathauses sprechen 22% kein Katalanisch und 12% verstehen es noch nicht einmal (vor sechs Jahren 25% und 15%). Damit liegt der Ort weit unter den Durchschnittswerten Kataloniens, wo 20% aller Bürger die Sprache nicht sprechen und nur 4% nichts verstehen. Man führt dies auf den aussergewöhnlich hohen Anteil an Ausländern zurück, der fast 50%  beträgt und damit einer der höchsten im ganzen Land ist.

In den letzten Jahren hat sich die Bevölkerungszahl in den beiden Orten verdoppelt und zählte man 2001 noch 6.000 Einwohner, sind es mittlerweile 14.000 und davon eben der Grossteil Ausländer. Nach Nationalitäten stellen die Marokkaner den grössten Anteil, gefolgt von den Franzosen und Deutschen – hier handelt es jedoch nur um diejenigen, die auch gemeldet sind.

Freitag 28. Juli 2017 28.07.17 19:35

          

Weitere Meldungen: