EMPURIABRAVA, 18.10.2017 - 22:41 Uhr

Deutscher sammelt Unterschriften gegen ein Museum in der Burg Trinitat in Roses

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Ein deutscher Einwohner aus Roses, Thomas Spieker (vielen bekannt als Kolumnist im Diari de Girona, manchmal tätig für ARENA, Filmproduzent etc.) sammelt derzeit über die Internetplattform „Change.org“ Unterschriften gegen ein Vorhaben des örtlichen Rathauses, in der Burg Trinitat ein Museum zu installieren. Die über Roses thronende Burg wurde in den letzten Jahren restauriert und bietet einen unglaublichen Blick über die Bucht und noch viel weiter. Thomas Spieker – und mittlerweile viele andere auch – sind der Meinung, dass in dieses Bauwerk kein Museum gehört, sondern das es für Bürger und Besucher frei zugänglich bleiben sollte.

Die Unterzeichner der Petition wollen einen der spektakulärsten Balkone mit Blick auf das Mittelmeer dem Publikum ohne Hindernisse erhalten und fordern das Rathaus auf, für das Museumsprojekt eine Alternative zu suchen.

Recht haben Spieker und seine Unterzeichner, denn die Burg selber ist schon eine Attraktion und braucht sicherlich nicht noch ein Museum, um noch mehr Besucher anzulocken (oder eventuell sogar fernzuhalten wegen verstärkter Sicherheitsmassnahmen und damit dann eventuell fehlendem Platz). Museen gibt es schon viele – die auch meist ihre Daseinsberechtigung haben – aber so etwas wie die Burg Trinitat ist zumindest für diese Region einmalig.


Freitag 28. Juli 2017 28.07.17 19:44

          

Weitere Meldungen: