EMPURIABRAVA, 18.10.2017 - 22:40 Uhr

Motorboot mit 14 französischen Jugendlichen an Bord auf Mole aufgefahren

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Das hätte wesentlich schlimmer ausgehen können. Am Sonntag gegen 21:23 Uhr fuhr ein elf Meter langes Motorboot mit 14 französischen Jugendlichen an Bord auf den Eingang einer Mole am Hafen von Roses, schob sich auf diese und blieb in 45-Grad-Stellung auf ihr stecken. Die jungen Leute behielten aber kühlen Kopf und alarmierten selber über die Notrufnummer 112 die Notfallkräfte, die auch sofort zur Unglücksstelle fuhren. Glücklicherweise blieben alle unverletzt und der „Kapitän“ des Unglücksboots blieb sogar auf dem Schiff während sich alle anderen an Land retteten.
Um zu schauen, das wirklich nichts passiert war, fuhren zwei Feuerwehreinheiten zum Ort des Geschehens und die Castor, ein Seenotrettungsschiff, war ebenfalls anwesend.

Montag 24. Juli 2017 24.07.17 22:39

          

Weitere Meldungen: